Home » Sonstiges » Deine Facebook-Kommentare sind bald in der Google-Suche zu finden

Deine Facebook-Kommentare sind bald in der Google-Suche zu finden

Facebook-Kommentare werden jetzt in die Google Suche via Suchmaschine integriert! Bisher war dies aufgrund der iFrames- bzw. AJAX und JavaScript basierten Oberfläche der Kommentare nicht zu ermöglichen. Google hat nun diese Hürde überwunden. Alle auf Facebook Comments veröffentlichten Kommentare (zu einem bestimmten, in der Suche eingegebenem Themenfeld) werden künfitig bei den Suchergebnissen angezeigt. Heißt das wieder einmal: „Datenschutz adé“?

Google zeigt also in naher Zukunft eure Kommentare in den Suchergebnissen  an. Die Inhalte werden allerdings nicht direkt aus Facebook extrahiert. Dies übernehmen bestimmte Websites, die auf iFrame, AJAX und JavaScript setzen. Nicht nur Kommentare von Facebook, sondern auch von anderen Kommentarsysteme (z.B. Intense Debate und Disqus) werden bald in den Suchanfragen erscheinen.

Die Suche kann laut t3n mit Befehlen wie “commenter name * commenter title” ausgeführt werden. Angezeigt werden schließlich alle Kommentare der bestimmten Person. Hilfe!! Informations-Overload!

Die Ambivalenz des Fortschritts

Auf der rein technischen Seite sprechen wir natürlich von einem Fortschritt. Suchmaschinenoptimierer können jetzt auch Kommentarsysteme für Blogs verwenden. Was bedeutet das für den User?  Nicht jeder will gleich mit der Veröffentlichung eines Kommentars der ganzen Welt mitteilen, was man zu sagen hat. Es heißt also bald „pass auf, was du schreibst“! Sollte man also zukünfig darauf achten, was man wo bei Facebook postet? Sollte man lieber gar nichts kommentieren? Für Stalker ist diese „Erfindung“ das i-Tüpfelchen, User dürfen sich bald noch mehr beobachtet fühlen, denn solche Kommentare sind auch oftmals sehr intime Angelegenheiten bzw. beinhalten sie sehr oft intime Details über das Privatleben.

Also: Noch einmal Facebook Sicherheitseinstellung checken und zur Not doch bei jedem Kommentar aufpassen, wie man was formuliert… und wenn man mal irgendwo in der Öffentlichkeit tätig sein will, am liebsten gar nichts posten. So lange man davon weiß, ist ja auch – übertrieben gesagt – alles ok. Die meisten von uns werden davon nichts mitbekommen und posten sicherlich weiter fröhlich vor sich hin. Achtung Übertreibung: Irgendwann wundern sie sich, warum sie der Chef nach dem supertollen Bewerbungsgespräch nicht einstellt. Dumm gelaufen.

Ist das der richtige Weg, den Facebook geht?

Der User will sich im Social Network sicher fühlen und nicht bei jedem Schritt beobachtet werden. Die einzigen, die daraus zehren sind vielleicht Privatdetektive. Manchmal ist es fraglich, ob Facebook sich bei den Neuerungen wirklich an den Wünschen der User orientiert oder ob der Karren wortwörtlich einfach nur so tief im Dreck sitzt, dass man daraus nun so viel Profit wie möglich machen kann. Immerhin ist „die ganze Welt“ bei Facebook angemeldet. Da machen die paar Hanseln, die sich deswegen nun abmelden, den Kohl auch nicht mehr fett . Immer öfter ist zu lesen, dass User darüber nachdenken, sich bei Facebook abzumelden. Was bringt ein Social Network, wenn man bei jedem  „Schritt“ Angst haben muss, dass dadurch die Karriere zerstört werden könnte?

Was denkt ihr darüber? Verspürt ihr bei derartigen Neuerungen auch den Drang, euch abzumelden? Habt ihr es vielleicht sogar schon getan?

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


15 Kommentare

  1. Wie verhällt sich die Suche, wenn der eigene Account nicht öffentlich ist, aber man auf einer Pinnwand eines Freundes etwas postet hat, dessen Account aber wiederum öffentlich ist!?

  2. Das ist ja mal wieder richtig beschissen……!!!
    Man wird echt überall spioniert…werde mich glaub ich bei FB abmelden.

  3. Also wenn das so weiter geht dann melde ich mich da ab. Bin eh selten dort drin. Ich finde es langsam erschreckend dass man Null Privatsphäre hat. Schade schade…

  4. Wenn meine Kommentare nur für Freunde sichtbar sein sollen, dürften diese ja eigentlich überhaupt nicht von irgendwelchen Suchmaschinen gefunden werden.

  5. Ich halte von den ganzen „Asozialen Netzwerken“ nichts und bin auch bei keinem angemeldet.

  6. Wenn die meine Daten wie Namen und Geburtstag haben ist mir recht egal … Aber wenn die bei google zeigen was ich schreibe dann geht das zuweit!!! In der Schule dürfen die Lehrer nicht mal eine klassenliste herausgeben …

  7. Ist bestimmt nicht nur bei Facebook so,ich denke das dann alle Blogs und Nachrichtenticker da „gefunden“ werden. Ich werde mich da im leben nicht anmelden nirgendwo weil: meine Meinung gehört mir.

  8. @??: Ich denke, G+ übernimmt beim Kommentar die Privatsaphären-Einstellungen des Kommentators (Bsp.: Bei einem Post gibt es immer unterschiedliche Kommentarlisten.). So, wie ich Facebook kenne, werden sie vermutlich die öffentlichere Einstellung übernehmen. Aber genau weiß ich es nicht, weshalb man es noch ausprobieren sollte. (Seit G+ hat Facebook einige Dinge übernommen wie Listen vergleichbar mit Circles – auch wenn komplizierter. Deshalb kann es sein, dass sie dies auch übernommen haben. Aber vorsichtshalber nehme ich das Unsichere an.)

  9. aha also so wie es bei google + ist? langsam wirds lächerlich :D was interessieren mich die kommentare andrer deren ich net lesen will und halt mal find durch die suche… okmg

  10. Der Artikel ist insofern etwas missverständlich, als dass nicht eindeutig klargestellt wird, dass Googles technische „Neuerung“ nicht das Auslesen ALLER Facebook-Kommentare ermöglicht, sondern nur jene, die auf Webseiten via Facebook-Kommentarfunktion, also ohnehin ÖFFENTLICH, getätigt wurden.

    Oder sehe ich das falsch? Werden etwa auch Kommentare „unter Freunden“ ausgelesen?!

  11. Dan wird es wohl Zeit den FB-Acc still zu legen.

  12. Wie Rob schon sagt, ist dieser Beitrag ein wenig missverständlich … Mich wurde auch interessieren welche kommentare genau ausgelesen werden und welche Einstellungen man haben sollte das eben dies nicht passiert …

  13. Das würde ich auch gerne wissen?

  14. Name und Geburtsdatum sind egal? Diese beiden Infrmationen reichen aber schon, um bei der Schufa eine Anfrage über Deine Kreditwürdigkeit zu stellen.

    Ich bin bei fb jedenfalls weg. Von meinen Freunden schreibt kaum noch einer was. Alle haben schiss. Und wenn alle nur lesen macht’s keinen Sinn.

  15. Ich finde das auch sehr schlimm. Wenn man die kommentare wirklich von freund zu freund lesen kann werde ich mich ebenso sofort bei facebook abmelden. Perfekt für stalker um unsere aktivitäten ein zusehen.