Home » App Store & Applikationen » Covert Browser erobert den AppStore und verspricht absolute Anonymität beim Surfen unter iOS! [Tor Video]

Covert Browser erobert den AppStore und verspricht absolute Anonymität beim Surfen unter iOS! [Tor Video]

In den USA stürmte der alternative Covert Browser vom Österreicher Stephan Hoffmann bereits die AppStore Charts. Tor ist für manche Insider bereits ein Begriff. Dieser Browser ermöglicht schon längere Zeit das anonyme Surfen im Internet. Nun hat Stephan Hoffman diese Lösung erstmals erfolgreich in Apples AppStore platzieren können. Schließlich galt es hier die üblichen Apple Hürden zu meistern. Zunächst stand der CovertBrowser lediglich für das iPad zur Verfügung. Ab heute können jedoch auch iPhone Nutzer voll und entsprechend anonym im Netz durchstarten.

CovertBrowser ermöglicht dabei das Surfen im Netz unter mehr als 600 unterschiedlichen IP Adressen. Diese stammen aus mehr als 100 verschiedenen Ländern. Die Verbindung zu einem Websiteaufruf erfolgt dabei über drei verschiedene Server. Somit ist es für Neugierige fast aussichtslos den aktuellen Standort sowie die Identität des Covert Browser Nutzers ausfindig zu machen.

Das integrierte Random Feature sorgt zudem für noch mehr Anonymität. Ist dieses aktiviert, wird im Minuten Takt eine neue IP Adresse generiert. Das geht jedoch unter Umständen auf Kosten des Browser-Speeds. Dafür ist man absolut sicher und kann keinesfalls zurückverfolgt werden, das zumindest verspricht die App.

Screens zur App:

Dank des Covert Browser bewegt man sich nicht nur anonym im Netz sondern kann auch entsprechende Websites aufrufen, die für Nutzer der heimischen Nation gesperrt sind (Bsp. Einige Youtube Videos). Man fingiert hier einfach eine IP aus dem Land der Begierde und kann somit auch hier ungestört und ohne Einschränkungen Surfen.
Und noch ein Problem, kann mit der Unterstützung des Covert Browsers beseitigt werden. Es handelt sich dabei um die Möglichkeit auch Inhalte, die vom entsprechenden Internetdienstanbieter (ISP) gesperrt sind, aufrufen zu können. Ein Blocken bestimmter Dienste ist daher ebenfalls nicht mehr gegeben.

Das Tor Prinzip im Clip erklärt

Anonym im Netz dank Tor

Die Anonymous erklären ebenfalls das System, welches hinter Tor steckt

Der CovertBrowser ist für das iPad und iPhone ab sofort für 2,39€ im AppStore zum Download verfügbar.

Zur rechtlichen Bewertung, was die Nutzung derartiger Vesrschlüsselungs- Methodiken anbelangt kann man nur so viel sagen, dass hier Websiteninterne (AGBs) Regelungen beachtet werden müssen. Das Tor Netzwerk an sich ist legal.

Falls ihr noch Fragen zur Thematik habt, dann immer raus damit. Wir stehen mit dem Enwtickler im E-Mail Kontakt und sind bemüht Unklarheiten schnellst möglich aus dem Weg zu räumen.

Covert Browser erobert den AppStore und verspricht absolute Anonymität beim Surfen unter iOS! [Tor Video]
3.57 (71.43%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


12 Kommentare

  1. ist das denn kostenlos ? & hat man damit überall Internet ? ohne eine Internet flat oder sonst was ?

  2. Nein, steht doch im Artikel das das 2,39€ kostet.

  3. Deanhaha:
    Wer solche Fragen stellt, sollte am besten kein iPhone nutzen…

  4. naja ich werds erst garnicht testen… ich halte nicht svon solchen browsern.. ich vertraue ausschliesslich 2 browser der rest ist mir wumpe^^

  5. Habe mir die App. Auf euren Artikel hin gekauft, leider kann ich weder über 3G noch über WLAN auch nur eine Website aufrufen. Trotz guter Verbindung braucht das Programm lange um in den sicheren Modus zu kommen und noch bevor tatsächlich eine Seite aufgebaut wird, stürzt es ganz sicher ab. Meiner Erfahrung nach also vollkommen unbrauchbar.

  6. Über den Computer in ein Tor Netzwerk zu gehen macht für mich mehr Sinn als mit einem i Gerät, weil was will man schon großartig mit einem i Gerät etwas anstellen.

  7. Trotz guter Verbindung braucht das Programm lange um in den sicheren Modus zu kommen und noch bevor tatsächlich eine Seite aufgebaut wird, stürzt es ganz sicher ab. Meiner Erfahrung nach also vollkommen unbrauchbar.

  8. Jetzt aber nicht mehr , zumindest Funktioniert der Browser bei mir perfekt :-)

  9. Hmm Zitat Funktion funktionier hier nicht !

    Hab menen Post auf @Frau Specht bezogen!

    Der Browser funktionier bei mir am iPad wie am iPhone !

    Zum testen hab ich mir 3 Accounts in einem Forum angelegt wo es für Doppelaccunts eine sofortige Sperre oder Ausschluss gibt :D

  10. DER ARTIKEL IST VIELLEICHT GANZ NETT, MIR ABER ZU WENIG KRITISCH!!! wie genau hält man es bei apple derzeit überhaupt mit Datenschutz und kann ich folglich auf ein indirektes apple Produkt wie dieses vertrauen ?
    ist COVERT BROWSER wirklich so sicher wie s. hoffmann angibt? ist der mit ihm in Kontakt stehende autor dieses artikels evtl. ein reiner bewerber dessen produkts, wie so etliche sich-selbst über ihre applegeräte profilierende, generell von allem begeisterte appleKonsumer?
    außerdem: wieso wird hier über anonymität diskutiert, wenn man sich noch nicht mal am chat beteiligen kann, ohne seine email adresse preiszugeben ? hab nicht meine richtige angegeben, weil dies das apfelnews team einen scheissdreck angeht, wir leben doch nicht im kommunismus unter der stasi…

    hello, can anybody tell me if the covert browser app is as safe/anonymous that it’s supposed to be?
    i only have an ipad, not a PC. so if i want to be anonymous in the intnet, i’m dependent from any app enabling me to become so!
    thank you

  11. hm, also dass der autor hier bewusst einseitig werbung betreibt, glaub ich ehrlich gesagt nicht.
    vielmehr stellt sich aber in der tat die frage, inwiefern die app dem herrkömlichen TOR gleichkommt…

  12. hat schon irgendwer erfahrungen mit Covert Browser auf dem ipad gemacht?

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*