Home » Gerüchteküche » Apple möchte Flash-Spezialisten übernehmen

Apple möchte Flash-Spezialisten übernehmen

Wie TechCrunch berichtet, soll Apple die Übernahme einer israelischen Firma planen, die sich auf die Entwicklung von Flash-Speicher spezialisiert hat. Mit ihr würde sich Apple auch eine neue Technologie namens MSP einkaufen.

Man findet ihn im iPhone, iPad und natürlich auch den neuen MacBook Airs. Die Rede ist vom Flashspeicher, welcher wohl die Zukunft einer neuen Generation von Festplatten verkörpert. Sie liefern bessere Lese- und Schreibwerte und sind weniger störanfällig, da sie auf bewegliche Bauteile vollendst verzichten. Geradezu Ideal also für mobile Geräte, wie Apple sie produziert. Neusten Gerüchten zufolge, soll der iPhone Hersteller nun die Übernahme eines Flash-Speicher Anbieters planen. Für diesen Schritt würde das Unternehmen aus Cupertino zwischen 400 und 500 Millionen Dollar auf den Tisch legen.

Der in Israel ansässige Speicherspezialist Anobit wurde erst 2006 gegründet und beschäftigt derzeit rund 200 Mitarbeiter. Bei der Spezialisierung auf Flash-Speicher, entwickelte die Firma eine proprietäre Technik unter dem Namen Memory-Signal-Processing-Technologie, welche die neuen Festplatten noch schneller und zuverlässiger machen soll. Hierbei werden Probleme in einzelnen Speicherzellen effektiver erkannt, was die Lebenszeit der Einheiten deutlich erhöht. Es wird vermutet, dass Apple gerade an den MSP-basierten Flash-Controllern großes Interesse hegt.

Jedoch scheint Anobit für das Unternehmen aus Cupertino kein Unbekannter zu sein, da sie laut Angaben von Calcalist derzeit schon Speicherlösungen für das iPhone 4s liefern.

Sollte der Deal tatsächlich zustandekommen, wäre es die erste Investition, die der Konzern in Israel tätigt. Übernahmen dieser Größe sind selbst bei einem milliardenschweren Unternehmen wie Apple eher selten. Die letzten Hardware Firmen, die sich der Computerkonzern während der vergangenen zwei Jahrzehnte aneignete, lassen sich an einer Hand abzählen. Um so deutlicher beweist dieser Schritt, welchen Stellenwert dem Flash-Speicher in Cupertino beigemessen wird.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


4 Kommentare

  1. find ich gut, dann werden die flashspeicher auch irgendwann mal güstiger und vorallem größer :) derzeit ist der hohe preis und geringer speicher eigentlich ein punkt es noch nicht zu kaufen^^

  2. Sehe ich auch so, technisch sind sie verlockend aber einfach unrealistisch teuer für mich. Aber vielleicht in meinem nächsten iMac… wer weiß was in 1-2 Jahren ist.

  3. Jungs man kann hin und wieder gute Schnäppchen reißen, also ich möchte meinen 2011er iMac nicht mehr ohne SSD erleben :)

  4. na, wenn das was wird, wäre es ja echt klasse.