Home » iPad » Führt das Retina-Display zu Lieferschwierigkeiten des iPad 3?

Führt das Retina-Display zu Lieferschwierigkeiten des iPad 3?

Es gilt als sicher, dass Apple am kommenden Mittwoch das iPad 3 vorstellen wird. Die Nachfrage dürfte, wie bisher bei nahezu jedem Apple-Produkt kurz nach Erscheinen, gewaltig sein. Umso schwerer dürfte es die Kunden treffen, dass Apple nach einem Bericht von Digitimes (engl.) die volle Produktionskapazität für das neue iPad erst in einigen Monaten erreichen wird und es somit schwierig sein wird, die hohe Nachfrage zu befriedigen.

Digitimes beruft sich dabei auf eine Quelle innerhalb der Zuliefererkette für das iPad 3, die behauptet, Grund für die Produktionsschwierigkeiten seien Lieferengpässe bei den verbauten hochauflösenden Retina-Displays. Obwohl Apple sich entschieden hat, seinen Zulieferer Chimei Innolux gegen Sharp auszutauschen, die nun neben LG Display und Samsung Electronics für den Nachschub an Retina-Displays sorgen, sei es den drei Zulieferern laut der Quelle dennoch nicht gelungen, die erforderliche Displayanzahl zu liefern. Die angestrebte Produktionskapazität soll daher erst ab April erreicht werden können.

Es wird daher vorausgesagt, dass das iPad 2 im ersten Quartal 2012 weiterhin das meistverkaufte Tablet von Apple sein wird. Nicht, weil es am Interesse der Kunden mangelt, sondern weil es bis ins zweite Quartal dauern wird bis die iPad 3-Produktion genug Momentum erreicht hat um der Nachfrage zu entsprechen.

Außerdem nennt die Quelle Details zu den Spezifikationen des neuen iPads, die allerdings schon seit längerem innerhalb der Gerüchteküche als gegeben angesehen werden. So soll es eine 16- und eine 32-GB-Version des iPad 3 geben. Des weiteren soll die Größe von 9,7 Zoll beibehalten werden, lediglich die Auflösung wird angepasst (Stichort Retina-Display). Viel neues zu den Details hat die Quelle demnach nicht zu bieten.

Es wäre wünschenswert für alle Apple-Fans, dass sich dieser Bericht als unbegründetes Gerücht herausstellt. Das Interesse an dem neuen iPad dürfte sehr hoch sein. Umso bedauerlicher wäre es, wenn ein nicht unbeträchtlicher Teil der Kunden mehrere Monate auf das Gerät warten müsste. Allerdings hat Digitimes mit seinen Berichten eine recht hohe Trefferquote.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


5 Kommentare

  1. Ja nu das ist dann halt so ich denke wir werden schon früh genug an das neue iPad kommen. Oder um es mit einem Sprichwort abzukürzen… Hätte der Hund nich Geschi..en hätt er den Hasen erwischt. Nää Guß aus dem Pott.

  2. Wann und wo bestelle ich das neue iPad denn an schnellsten? Direkt bei Apple nach der Keynote, um nicht lange warten zu müssen?

  3. Es ist überhaupt nicht sicher das Apple am kommenden Mittwoch das iPad 3 vorstellen wird. Einen iPad Nachfolger ja, aber ob es iPad 3 heißt wurde seitens Apple noch nicht bestätigt.
    Ob es eine Vorbestellmöglichkeit gibt ist auch noch nicht bekannt. Für das erste iPad gab es eine, für das iPad 2 jedoch nicht.
    Des Weiteren bleibt die Frage offen, ob Deutschland überhaupt beim ersten Rutsch dabei ist oder wir wie beim iPad 2 zwei Wochen länger warten müssen als die Amerikaner.
    Sicher ist noch garnichts, nur dass es am kommenden Mittwoch eine Keynote gibt. Alles Weitere wird man dort ab 19 Uhr deutscher Zeit erfahren.

  4. In meinen Augen ist die Frage, ob das Ding nun iPad 3, iPad HD oder iPad 2s heißt eher irrelevant. Die Zahl bezieht sich für mich auf die dritte Generation. Die Diskussion um den Namen hat für mich ähnlich viel Inhalt wie die Frage, ob das kommende iPhone nun iPhone 5 oder 6 heißen sollte.
    Einen Hinweis auf die Möglichkeit, das iPad vorzubestellen finde ich in dem Artikel nicht und war auch nicht gewollt.
    Als Datum für den Verkaufsstart wird für Deutschland seitens der Gerüchteküche momentan der 16. März favoritisiert, was uns (sollte das Gerücht stimmen) ebenfalls zu „Opfern“ der Lieferschwierigkeiten machen würde.
    Ansonsten bitte ich um sprachliche Genauigkeit, die schließlich bei genug anderen Gelegenheiten auch von mir gefordert wird. Etwas, das als sicher gilt, ist mitnichten wirklich sicher.

  5. Und wieder kostenlose Werbumg für Apple wenn Hunderte vor den läden stehen :-)