Home » Hardware » Apple TV 3: Das steckt unter der Haube (Teardown)

Apple TV 3: Das steckt unter der Haube (Teardown)

Zusammen mit dem neuen iPad stellte Apple Anfang des Monats eine neue Generation des Apple TV vor, welches erstmals auch die Wiedergabe von Videos in 1080p-Qualität ermöglicht. Die Settopbox ist inzwischen in der 3. Generation erhältlich. Auch wenn das kleine Gerät in dem Trubel um die neue iPad-Generation ein wenig untergeht, handelt es sich doch um ein Hardware-Update, das schon länger überfällig war. Nachdem das iPad der 3. Generation bereits in seine Einzelteile zerlegt wurde, wird nun auch das Apple TV Opfer einer Schrauberattacke. Ein Mitglied des xbmc-Forums (engl.) hat sich sein Apple TV 3 mal von innen angesehen.

Das Herzstück des Apple TV 3 ist der A5-Prozessor, der maßgeblich für die erhöhte Auflösung bei der Wiedergabe von Videos verantwortlich ist. Apple setzt hier – im Gegensatz zu den Dual Core A5-Prozessoren z. B. aus dem iPhone 4s – auf eine Single Core Variante des Prozessors. Rein äußerlich ist der Unterschied nicht zu erkennen, der Teufel steckt jedoch im Detail. Der Aufdruck lässt erkennen, dass der Prozessor in der 7.KW 2012 (also Mitte Februar) produziert wurde. Es handelt sich um das Modell APL2498. Die Modellbezeichnung der Dual Core Variante ist APL 0498.

Der Arbeitspeicher des Gerätes wurde auf 512 MB verdoppelt und stammt von der Firma Hynix. Der interne Flashspeicher zum Zwischenspeichern der Inhalte und für das Betriebssystem ist mit 8GB genauso groß wie bei der Vorgängergeneration und stammt von Toshiba. Es gab Spekulationen, ob Apple aufgrund der 1080p-Inhalte auch den Speicher vergrößern werde. Dies hat sich jedoch nicht bestätigt.

Apple A5 (rot)
WiFi-Modul (bisher unbekannt, gelb)
Toshiba THGVX1G6D2HL (violett)
Apple 34330479 (blau)
Apple 33851949 A5 (orange)
Antennen (grüne Ovale)

 

Außerdem hat Apple dem neuen Apple TV eine zweite Antenne spendiert. Der Zweck dieser Maßnahme ist noch nicht bekannt, es wird jedoch vermutet, dass damit die Reichweite erhöht werden soll.

Außerdem werden Vermutungen angestellt, nach denen der Single Core A5-Chip lediglich ein „beschnitter“ Dual Core Chip ist. Wenn dem so wäre, würde dies eventuell findigen Hackern die Möglichkeit geben, den zweiten Kern freizuschalten. Es handelt sich jedoch nur um Vermutungen, die noch nicht bewiesen sind.

Auf jeden Fall ist Apple mit dem neuen Apple TV ein gutes Update geglückt. Vor allem die Möglichkeit, auch 1080p-Inhalte zu streamen dürfte für so manchen Nutzer zum Kaufargument werden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


5 Kommentare

  1. nun wäre es ja fast schon eine überlegung wert wenn sich die vermutung bestätigt das es ein beschnittener dualcore ist und man diesen per jailbreak freischalten kann wäre das natürlich der wahnsinn :D

  2. was sagen denn die kollegen aus amerika von isuppli? bisher konnte ich dort nur infos zum neuen ipad finden.

  3. Warum sollte Apple einen Dualcore per Software auf Singlecore begrenzen. Bei einem mobilen Gerät könnte ich das aufgrund des Stromverbrauchs noch verstehen. Aber das AppleTV hat eine permanente Stromversorgung.

  4. Böse Zungen könnten behaupten, der Plan dahinter könnte sein, im nächsten Jahr ein wenig anstrengendes Update durchführen zu können.

  5. Das rechtfertigt noch keinen Umstieg von meinem Apple TV 2….