Home » iPad » iFixit zerlegt Apples neustes iPad [Video Teardown]

iFixit zerlegt Apples neustes iPad [Video Teardown]

Während sich die Reihen vor den einschlägigen Apple Stores  langsam aber sicher füllen dürften, waren die Jungs von iFixit bereits fleißig und haben Apples neustes iPad in seine Bestandteile zerlegt. Wie bereits von anderen iDevices gewohnt, kann sich das Bildmaterial vom amerikanischen Reparaturdienst durch aus sehen lassen. Als Objekt der Schrauber-Begierde diente dabei ein australisches iPad (3) mit LTE an Bord. Auf dem Karton des iDevices ist jedoch bereits vermerkt, dass der neue Highspeed Internet Support lediglich auf die Sphären der USA begrenzt sei. In Australien beispielsweise kann weiterhin nur auf 3G zurückgegriffen werden. Das Team von iFixit ist jedoch wieder einmal mehr als begeistert. Apple beweist auch bei dem neusten iPad ein unglaubliches Schraubertallent. Hier wurde jeder Millimeter im Innenraum clever ausgenutzt.

 

Apples Chef Designer, Jonathan Ive, hat bereits im letzten Interview noch einmal betont, wie wichtig es ist ein cleveres Produktdesign zu präsentieren. Apple ist ohne Frage führend in diesem Segment, was auch das neuste iPad erneut beweist.

Auch beim iPad der neusten Generation ist nicht mehr viel mit einem Schraubenzieher zu erreichen. Apple setzt auch hier nahezu ausnahmslos auf Kleber. iFixit muss also wieder einmal besonderes Geschick beweisen, wenn es darum ging unter anderem das kostbare Retina Display heil zu entfernen. Das australische Modell kommt übrigens mit einem von Samsung gefertigtem Display daher. Allerdings geht iFixit davon aus, dass kommende Modelle wohl auch mit Displays von Sharp und LG Im Petto verkauft werden.

Video zum iPad 3 Teardown

Auf dem ersten Blick fällt einem der riesige Akku ins Auge. Dieser scheint nahezu doppelt so groß, wie der vom iPad 2 auszufallen. Das Mehr an Akku bedeutet aber nicht gleichzeitig, dass Apples neustes iPad länger ohne Strom durchhalten kann. Apple verbleibt bei der 10h Regel. Ein Zeichen dafür, wie Strom-hungrig unter anderem das neue Retina Display ist. Der Anschluss der Steuerelektronik für den Bildschirm ist, wie bereits auf den im Vorab gesichteten Bildern zu sehen war, ein anderer als der vom iPad 2.

Neben dem kühlenden Metall, das ringsum  das Logic Board ziert, wird auch der Bluetooth- und WLAN-Chip von Broadcom recht schnell sichtbar. Der integrierte Qualcomm-Chip sorgt zudem für das Strom-Management und das 3G/4G-Modem für entsprechende Internet-Konnektivität. Weitere Komponenten sind der neue A5X Chip sowie ein NAND-Flash-Speicher von Toshiba.

Insgesamt benötigt iFixit 28 Einzelschritte um das neuste iPad gewissenhaft zu zerlegen. Wie bereits beim iPad 2 festgestellt bekommt auch das iPad der dritte Generation eine 2 auf der Skala von 1-10 im Hinblick auf die Schwierigkeit eventuell anstehender Reparaturen.

–> Hier gibt es den kompletten Teardown von iFixit

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


2 Kommentare

  1. war doch klar das die leutchens von ifixit mal wieder „fix“ mit der demontage unseres liebleings themas der letzten tage sind :D

  2. ganz schön fix die ifixler :) bis auf wenige komponenten aber ansonsten ja nichts neues :) trotzdem interessant :)