Home » Gerüchteküche » Neues OS X Lion-Update gibt weitere Hinweise auf Retinadisplay

Neues OS X Lion-Update gibt weitere Hinweise auf Retinadisplay

Die Gerüchte über die Verwendung des Retinadisplays in kommenden MacBook Pro-Generationen ist nichts neues. Es wäre auch nur ein logischer Schritt. Das Retinadisplay ist eines der Keyfeatures des neuen iPads, wenn nicht sogar DAS Keyfeature. Damit hebt es sich in der Displayqualität auch deutlich von der Konkurrenz ab. Entsprechende Displays in der nächsten MacBook Pro-Gerenration wären ein schlagendes Argument zum Kauf. Das kürzlich stattgefundene Update auf OS X 10.7.4 liefert weitere Hinweise darauf, dass Apple diesen Schritt bald vollziehen wird.

Programmicon als Hinweisgeber

Konkret handelt es sich bei dem Hinweis um das Programmicon des in Mac OS X Lion enthaltenen Texteditors. Dieses hat sich von der Größe 512 x 512 Pixeln in OS X 10.7.3 auf 1024 x 1024 Pixel in OS X 10.7.4 verdoppelt. Damit verbunden ist auch die Erhöhung der Dateigröße von 207 Kilobyte auf 1,7 Megabyte.

Das Icon des Texteditors ist nicht das einzige, dessen Date größer geworden ist. Das Icon des Adressbuchs wuchs von 279 auf 484 Kilobytes, das des Dashboards von 130 auf 226 Kilobytes. Diese erhielten allerdings nicht die 1024 x 1024 Pixel Auflösung.

 

Langsame Vorbereitung auf das Retinadisplay

Apple scheint das hauseigene Betriebssystem schleichend auf die Verwendung von Retinadisplays vorzubereiten. Einige Apps, wie bspw. das LaunchPad oder der AppStore haben bereits 1024 x 1024 Icons erhalten als OS X Lion noch in der Betaphase war. Auch einige Cursor, wie zum Beispiel der „Link-Cursor“ im Browser oder die zugreifende Hand erhielten bereits eine höhere Auflösung als für die derzeit verwendeten Displays nötig.

Ein starker Hinweis war auch die Entdeckung von Upgrades für die hochauflösenden HiDPI UI-Elemente im Februar (via AppleInsider). Der HiDPI-Modus ist verantwortlich für die Verdopplung der UI-Auflösung, die die Verwendung des Retinadisplays ermöglicht.

Auch die Developer-Version von Mac OS X Mountain-Lion, das im Sommer erscheinen soll, enthält mehrere hochauflösende Icons.

 

Verwendung bereits in der nächsten Generation?

Die nächste Generation der MacBook-Pro Reihe könnte durchaus im Sommer zusammen mit OS X Mountain Lion erscheinen. Bereits letztes Jahr kursierten Gerüchte, dass Apple die Auflösung des Displays von derzeit 1440 x 900 Pixeln im MacBook Pro 15 Zoll auf 2880 x 1800 erhöhen möchte. Die kommenden MacBook Pro-Modelle werden höchstwahrscheinlich Intels neue Ivy-Bridge-Prozessoren enthalten. Diese unterstützen Displays mit einer Auflösung von bis zu 4096 x 4096 Pixeln.

Den Kunden würde ein Retinadisplay im MacBook Pro sicherlich freuen. Was ist mit euch? Wäre ein hochauflösendes Display für euch ein Grund, euer MacBook zu erneuern?

 

Quelle: AppleInsider (engl.)

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


7 Kommentare

  1. Schon ziemlich beeindruckend dieser Speicherhunger. Wenn ich überlege das mein erste Mac 1994 noch einen 4MB Arbeitsspeicher hatte. Der wäre schon mit der Darstellung der Icons heillos überfordert, ebenso wie die 250MB Festplatte von damals. Wohin wird uns die Reise in weiteren knapp 20 Jahren geführt haben?

  2. Retina wäre natürlich schön, wobei dann aber ein blendfreies Display sinnfrei bliebe. Matte Displays bei Retina ??? Wo doch alle Welt auf die Glanzdisplays schimpft. Mir wäre es recht, mich hat der Glanzbildschirm noch nie gestört oder vom Arbeiten abgehalten.
    Allerdings bitte nicht zu Lasten des Akkus — da erhoffe ich mir schon satte 6 Stunden ++ mit einer Ladung – und das könnte bei Retina ja knapp werden.
    In Bezug auf Arbeitsspeicher plädiere ich auch schon länger dafür das Standardmäßig 8 GB drin sein sollten – oder wenigstens, wenn schon nur 4 dann bitte 1×4 und nicht 2×2 — da kann man dann später besser aufrüsten.

    Ich denke auch, dass ne Festplatte unter 500 GB heute keinen Sinn mehr macht — ideal wäre natürlich eine SSD und die Wahlmöglichkeit einer 2. klassischen Festplatte anstelle des DVD Laufwerks. Aber bitte nicht nach dem Motto: das ist jetzt so, sondern als Konfigurationsalternative.

    Natürlich hoffe ich auch darauf, dass die MBP recht bald und dann mit Mountain Lion zusammen rauskommen. Insbesondere schon deshalb, damit ich dann weiß, ob es noch weiterhin das 17er geben wird.

  3. Thiemo Bergner

    Lustig ist, dass die Icons jetzt eine höhere Auflösung haben als die Bildschirme der iBooks von vor 10 Jahren :D

  4. Ich hoffe sehr auf die mbp’s mit Retina Display im neuen Design und kann mich den weiteren Hardware wünschen meines Vorredners anschließen! Die MBP würde ich sofort kaufen!!

  5. Kaufe mir auch sofort eins der neuen MacBooks!
    Warte schon zu lange und würde mich auf jede Erneuerung freuen! :-)
    Retina Display wäre natürlich noch eine kleiner Krönung!!
    Freu mich schon drauf wie Apple ihre Fans überraschen wird!!!

  6. Da mein Laptop vor nem Monat den Geist aufgegeben hat und es abzusehen war, habe ich bereits angefangen zu sparen. Jetzt hab ich es zusammen und warte nur das die neue Reihe raus kommt ob mit Retina oder ohne.

  7. @Jj das selbe hab ich auch vor aber 15 Zoll sollte er schon haben