Home » Sonstiges » Steve Jobs gestohlenes iPad bei Clown aufgetaucht

Steve Jobs gestohlenes iPad bei Clown aufgetaucht

Das aus Steve Jobs Haus gestohlene iPad ist jetzt bei einem Clown in den USA aufgetaucht. Dieser war ahnungslos und wusste nicht, woher das Tablet stammte. Während seiner Clown-Show sorgte das Gerät für viele glückliche Kinder.


Clown Kenny war ziemlich erschrocken, als die Polizei bei ihm klingelte und das Tablet forderte. Über Umwege ist er zu dem Gerät gekommen, welches er für seine Darbietung als Clown nutzte. Auf dem Gerät spielte er unter anderem Titelmelodien von Filmklassikern und Lieder von Michael Jackson ab und erfreute so seine Zuschauer.
Kenny Kahn, so sein bürgerlicher Name, kann es noch immer nicht fassen, wessen Tablet er hatte. Äußerlich sah das iPad des verstorbenen Applegründers Steve Jobs aus wie jedes andere, einen Unterschied habe er nicht bemerken können.
Mitte Juli wurde während Renovierungsarbeiten in das Haus von Steve Jobs eingebrochen. Der inzwischen verhaftete Einbrecher entwendete mehrere Appleprodukte, Schmuck sowie Steve Jobs Brieftasche.

Einbrecher realisierte in wessen Haus er einstieg

Kenny Kahn, ein Freund des Einbrechers, bekam das iPad von ihm geschenkt. Allerdings wusste Kenny nichts von dem Einbruch seines Freundes. Gegenüber der Polizei sagte Kenny ebenfalls aus, dass der Einbrecher „ein netter Kerl sei, der eine schreckliche Entscheidung getroffen hat.“
Inzwischen ist auch der Tathergang bekannt. Der Einbrecher fand den Ersatzschlüssel, der für die Handwerker gedacht war und hat sich mit diesem Zutritt zum Haus, welches in einer normalen Wohngegend steht, verschafft. Er gab bei der Polizeivernehmung zu Protokoll, dass er erst gewusst hat, in wessen Haus er eingebrochen war, als er einen an Steve Jobs adressierten Brief gefunden hat. (via)

Steve Jobs gestohlenes iPad bei Clown aufgetaucht
4 (80%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*