Home » Sonstiges » Amazon kündigt das Kindle Fire HD 4G LTE an – inklusive Datenplan für 50 Dollar pro Jahr

Amazon kündigt das Kindle Fire HD 4G LTE an – inklusive Datenplan für 50 Dollar pro Jahr

Am gestrigen Donnerstag fand die bereits angekündigte Amazon-Pressekonferenz statt.  Was die Gruppe rund um Amazons CEO  Jeff Bezos aus dem Hut zauberte, kam insgesamt wenig überraschend: Mit dem Kindle Fire HD stellte Amazon eine Nachfolgeversion des Erfolgs-Tablets Kindle Fire vor. Das Kindle Fire HD ist eine direkte Kamfansage an Apples iPad und hat mit einem 4G-Datenplan zum Preis von nur 50 US-Dollar pro Jahr einen nicht unwesentlichen Trumpf in der Hinterhand.

Tablet-Überschrift?

Das Kindle Fire HD ist deutlich größer als sein Vorgänger. Es gibt eine 7 Zoll sowie eine 8,9 Zoll Version. Beide Displays lösen in High Definition auf – in diesem Fall handelt es sich um 1920 x 1200 Pixel bei 254 dpi für das 8,9 Zoll Display und 1280 x 800 Pixel für die 7 Zoll Version. Das ist noch nicht so gut wie das Retinadisplay des iPads, aber auch nicht mehr weit davon entfernt. Außerdem wurde das Display neu entworfen und hat nun bis zu 25 % weniger Spiegelungen als der Vorgänger. Außerdem hat es gute Darstellung aus fast jedem Blickwinkel.

Als Prozessor werkelt ein OMAP 4470 von Texas Instruments im Inneren des Kindle Fire HD. Laut Amazon ist dieser um 50 Prozent schneller als der Tegra 3, der in den meisten anderen Tablets zur Verwendung kommt. Im Gegensatz zum iPad, das mit einem Mono-Lautsprecher auskommen muss, sorgen im Kindle Fire HD zwei Stereo-Lautsprecher mit Dolby Digital Plus für auditives Vergnügen. Die Mobilität wird mittels 4G-Unterstützung sichergestellt.

Softwaretechnisch sind keine großen Neuerungen vorhanden. Das Kindle Fire HD unterstützt „X-Ray für Filme“, bei dem man mit dem Tippen auf ein Gesicht in einem Film und der gesprochenen Frage nach der Person eine Liste mit Filmen, in der der Schauspieler mitgewirkt hat bekommt. Außerdem wurde die Geschwindigkeit der E-Mail-App erheblich erhöht.

Amazon bietet auch bereits die ein oder andere HD-App an, darunter beispielsweise Facebook und Skype. An die App-Auswahl des App Stores kommt Amazon natürlich nicht heran.

Modelle und Preise

Das Kindle Fire HD ist in 4 Varianten erhältlich:

  • 7 Zoll WiFi mit 16 Gb für 199 US-Dollar
  • 8,9 Zoll WiFi mit 16 Gb für 299 US-Dollar
  • 8,9 Zoll 4G mit 32 Gb für 499 US-Dollar
  • 8,9 Zoll 4G mit 64 Gb für 599 US-Dollar

Außerdem wurde ein Update für das Amazon Kindle Fire vorgestellt, das 159 US-Dollar kosten soll.

Der Datenplan

Eines der größten Kaufargumente für das Kindle Fire HD dürfte aber der 4G-Datenplan sein. Amazon bietet in Zusammenarbeit mit dem Carrier AT&T einen 4G-Datenplan für 50 Dollar im Jahr an. Für diesen Kampfpreis erhält der Kunde allerdings auch nur 250 Mb pro Monat an Volumen. Allerdings sind die Updates auch nicht wesentlich teurer. Für 80 Dollar im Jahr erhält man 3 Gb pro Monat, 5 Gb kosten 100 Dollar. Wie teuer es wird, wenn man diese Limits überschreitet ist nicht bekannt.

Amazons CEO rechnete vor, dass man für das neue iPad mit 4G und 16 Gb inklusive Datenplan 959 Dollar im ersten Jahr bezahlt, während das Einstiegsmodell des Kindle Fire HD mit 4G inklusive Datenplan 549 Dollar im ersten Jahr kostet.

Kann das Kindle Fire HD dem iPad gefährlich werden?

Um es kurz zu machen: Wahrscheinlich nicht. Zwar rückt das Kindle-Tablet nun deutlich näher an Apples Tablet heran und bietet mit dem Datenplan ein gutes Verkaufsargument, aber Apple hat sich mit dem iPad in den letzten Jahren eine Kundenbasis geschaffen, die Wert auf die Qualität des Apple-Tablets legt. Das Kindle Fire HD kommt auf den ersten Blick weder hardware- noch contenttechnisch an Apples Konkurrenzprodukt heran. Wer bisher das iPad gekauft hat, wird auch weiter das iPad kaufen. Und Apple hat bisher Jahr für Jahr bewiesen, dass man in Cupertino auch erfolgreich neue Kunden begeistern kann.

Das Kindle Paperlight

Neben dem Kindle Fire HD hat Amazon gestern noch eine neue Version des eBook-Reader Kindle vorgestellt. Das Kindle Paperlight kommt mit einem Hintergrundlicht für das eInk-Display und kostet 129 US-Dollar.

Was meint ihr? Ist das Kindle Fire HD eine ernstzunehmende Konkurrenz und Alternative zum iPad?

(via AppleInsider)

Amazon kündigt das Kindle Fire HD 4G LTE an – inklusive Datenplan für 50 Dollar pro Jahr
4.08 (81.54%) 13 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*