Home » Mac » Der neue iMac: Erstes Unboxing und Blick unter die Haube

Der neue iMac: Erstes Unboxing und Blick unter die Haube

Seit gestern können im Apple Store die neuen iMacs erworben werden. Doch bereits jetzt muss der Kunde auf seinen neuen Desktop-Mac etwas warten. Die 21,5 Zoll Variante ist in knapp 10 Tagen lieferbar, während die ersten 27 Zoll iMacs Anfang 2013 ausgeliefert werden sollen. Derweil tauchen die ersten Unboxing-Videos auf, und es fand sich auch schon jemand, der einen ersten Blick unter die Haube von Apples neuem iMac gewagt hat.

Erstes Unboxing-Video

Eines der ersten Unboxing-Videos kam nur wenige Stunden nach dem Launch des neuen iMacs in Australien von einem Leser des Blogs Apple Insider namens Ben. im Gegensatz zu vielen anderen Unboxing-Videos verzichtet der junge Mann darauf, den Zuschauer  mit den Spezifikationen des 21,5 Zoll iMacs zu versorgen. Stattdessen konzentriert er sich darauf, einfach nur einen ersten optischen Eindruck des Gerätes zu vermitteln. Dafür ist das Video aber, im Gegensatz zu vielen anderen Unboxing-Videos, wirklich ganz gut gemacht und macht richtig Lust auf einen eigenen iMac. Aber schaut es euch selbst an:

Der Blick unter die Haube

Weitaus interessanter sind jedoch die ersten Bilder vom Innenleben der neuen iMac-Modelle. Der japanische Apple-Blog Kodawarisan (Google Übersetzung) war der erste, der den Blick unter die Haube des iMacs gewagt hat. Die größte Überraschung dabei ist wohl, dass es Apple gelungen ist, trotz des wahnsinnig dünnen Designs der neuen iMac-Modelle großzügig bemessene Freiräume innerhalb des Gehäuses zu belassen. Das ist auf jeden Fall gut für die Kühlung des Gerätes, verrät aber auch, dass Apple in zukünftigen Modellen bei gleichbleibendem Design noch eine Menge Raum für zusätzliche Hardware hat. Und das trotz der Tatsache, dass der neue iMac am Rand nur 5 Millimeter dick ist.

Das Gehäuse des iMac ist durch eine Gummidichtung von der Außenwelt abgeschirmt, die nur in einer einzelnen Aussparung Platz für die FaceTime HD Kamera bietet. Bei dem iMac auf den Fotos handelt es sich um die High-End-Variante mit dem Quad-Core Intel i5 Prozessor mit 2,9 GHz.Bei genauerem Hinsehen fällt das ausgeklügelte Hitzeleitsystem auf, das die im Gehäuse entstehende Wärme zu dem einzigen Lüfter leitet, der über der Festplatte sitzt. Insgesamt wirkt das Wärmemanagement des iMacs sehr durchdacht und verteilt die Wärme über die Freiräume in die Ecken des Gehäuses, wo diese abgeleitet werden kann.

Wir sind gespannt auf eure ersten Erfahrungen mit den neuen iMacs. Diejenigen, die sich noch nicht entschieden haben, können sich eventuell von unserem Review überzeugen lassen, das in den nächsten Tagen erscheinen wird.

 

(via Apple Insider, Bilder von Kodawarisan)

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy