Home » Hardware » CES 2013: Panasonic präsentiert ein Riesentablet mit 4k Auflösung

CES 2013: Panasonic präsentiert ein Riesentablet mit 4k Auflösung

Am vergangenen Freitag ging die CES 2013 in Las Vegas zu Ende. Auf der Consumer Electronics Show versammeln sich alljährlich die Größen aus der Branche für Unterhaltungselektronik, um sich gegenseitig mit Entwicklungen und Innovationen zu übertrumpfen. In den letzten Jahren war die CES recht TV-lastig. So auch in diesem Jahr. Apple steht angeblich mit einem eigenen Fernseher in den Startlöchern, und die Konkurrenz präsentierte teilweise bis zu 100 Zoll große Bildschirme mit 4k Auflösung. Aber natürlich gab es auf der CES nicht nur Fernseher zu sehen. So wurden beispielsweise auch neue Entwicklungen im Tablet-Sektor vorgestellt. Speziell Panasonic zeigte, dass Displays mit 4k Auflösung nicht auf Fernseher beschränkt sind.

20 Zoll Tablet Megatablet

Panasonic stellte im Rahmen der CES ein wahres Monstertablet vor: Mit 20 Zoll Bildschirmdiagonale ist das Gerät so groß wie ein mittelgroßer Computermonitor. Dementsprechend relativiert ist auch die 4k Auflösung zu sehen. Die 3840 x 2560 Pixel geben dem Tablet immerhin noch eine Pixeldichte von 231 dpi. Zum Vergleich: Das Google Nexus 10 kommt bei 10 Zoll auf 300 dpi, das iPad 4 bei 9,7 zoll auf 264 dpi. Dennoch ist das Display eine Wucht. Panasonic stellte das 4k-IPS-Alpha Display, das das etwas ungewöhnliche Seitenverhältnis von 15:10 aufweist, schon zu einer anderen Gelegenheit vor. Doch nun hat das Unternehmen das Display auch in einem tatsächlichen Gerät untergebracht.

Auch abseits von der Displaytechnik kann sich Panasonics 4k Tablet sehen lassen. Das Herzstück bildet ein Intel Core i5-3427U Dual-Core-Prozessor mit 1,8 GHz Basistakt. Wenn die Notwendigkeit besteht, ist der Prozessor zu einem TurboBoost bis zu 2,8 GHz fähig. Das Display wird von einem Grafikchip aus dem Hause Nvidia mit Daten versorgt, über dessen genauen Spezifikationen noch nichts bekannt ist. Außerdem kommt das Tablet mit 4 GB RAM und einem 128 GB SSD-Speicher. Ferner hat das Tablet einen microSD-Slot, mit dem der Speicher erweitert werden kann. Das Display unterstützt selbstverständlich Multitouch. Bis zu 10 Berührungen gleichzeitig können erkannt werden. Als Betriebssystem läuft Windows 8 auf dem Tablet.

Diese Hardwarespezifikationen haben natürlich ihren Preis. Das Gerät hat eine recht hohe Wärmeentwicklung, und die Akkulaufzeit beträgt laut Herstellerangaben 2-4 Stunden. Dafür bekommt der Nutzer aber auch ein Tablet, dessen Leistung sich wahrlich sehen lassen kann. In ersten Tests zeigt sich dennoch, dass das Gerät teilweise nicht so schnell reagiert, wie man es gerne hätte. Das ist wohl dem großen Bildschirm und dem immensen Detailreichtum der Darstellung zuzuschreiben. Aber schaut euch doch das Präsentationsvideo von der CES an und überzeugt euch selber:

Professionelle Zielgruppe

Nun ist ein 20 Zoll Tablet wahrlich kein „mobiles Gerät“ mehr und wird daher wohl auch nicht die normale Tablet-Zielgruppe ansprechen. Ein derartiges Gerät ist für die meisten privaten Nutzer eher uninteressant, außer es handelt sich um ausgewiesene Technik-Freaks. Das weiß auch Panasonic. Mit dem 4k Tablet will man vor allem User aus dem professionellen Segment ansprechen. Soll heißen Grafiker, aber auch Fotografen und Architekten. Auch in der Druckereibranche zum Überprüfen von Dokumenten vor dem Druck dürfte ein derart großes Tablet seine Einsatzmöglichkeiten finden.

Über den Preis schweigt man sich bei Panasonic bisher aus. Auch ein Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Daher sollte man das Gerät bisher eher in die „proof of concept“ Kategorie einordnen. Dennoch zeigt das 4k Tablet eindrucksvoll, was mit dem aktuellen Stand der Technik möglich ist. Ausgestattet mit etwas stärkerer Hardware, um die Arbeit an dem großen Bildschirm flüssiger zu machen, könnte das Tablet für manch professionellen Nutzer durchaus interessant werden. Eine Gefahr für Apples iPad-Reihe stellen solche Geräte allerdings nicht dar, da sie eine viel engere Zielgruppe ansprechen.

 

(via Gizmodo)

CES 2013: Panasonic präsentiert ein Riesentablet mit 4k Auflösung
3.92 (78.33%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. So ein schönes Tablet und dann dieser Bootvirus mit grafischer Schickanieroberfläche – furchtbar!

  2. 15:10

    Ideal für Fotografen, haben wollen

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*