Home » App Store & Applikationen » Mailbox: Die neue E-Mail App für das iPhone hält, was sie verspricht

Mailbox: Die neue E-Mail App für das iPhone hält, was sie verspricht

Orchestra ist ein US-Start-up, dass sich nicht nur durch die gleichnamige To Do Listen Anwendung einen Namen gemacht hat, sondern mit Sparrow vor einiger Zeit auch eine echte Alternative zur vorinstallierten Apple E-Mail Applikation lieferte. Sparrow bot dem Nutzer eine ansprechende Oberfläche, die ein wenig Parallelen zur Facebook App aufwies. Im Vergleich zur vorinstallierten E-Mail App von Apple brachte Sparrow ein komplett neues Mailerlebnis auf das iPhone und auch den Mac. Abgerundet wurde das Paket mit vielen tollen Features. Ende Juli 2012 wurde bekannt gegeben, dass Orchestra, also die Macher von Sparrow, von Google aufgekauft wurden. Die E-Mail App wurde seit dem nicht mehr erweitert, was vor allem für große Enttäuschungen auf Nutzer-Ebene sorgte, schließlich kostete das Programm knapp neun Euro. Nun ist Orchestra aber wieder zurück und bietet ab sofort die kostenlose Mailbox App an, die nach ersten Tests bereits überzeugt und nicht nur die Apple E-Mail App sondern auch Sparrow noch einmal um Längen schlagen soll.

Wir selbst hatten leider noch nicht die Ehre die neue Mailbox App auch auf Herz und Nieren testen zu können. Der Grund dafür ist, dass die Macher des cleveren E-Mail Clients erst nach und nach die Nutzer frei schalten. Nachdem die kostenlose Anwendung also auf das iPhone oder den iPod Touch geladen wurde, erscheint zunächst ein kleines Einleitungs-Video. Das Video ist übrigens auch auf der Mailbox Homepage einsehbar. Danach besteht dann die Möglichkeit sich auf die Reservierungsliste setzen lassen zu können. Im darauf folgenden Schritt bekommt man dann, nach Eingabe der Reservierungsnummer und des persönlichen Codes, angezeigt wie viele Nutzer vor und hinter einem auf die Mailbox-Freischaltung warten.

Jörgen Camrath vom WallStreet Journal Deutschland hatte allerdings das Glück, die Beta von Mailbox im Vorab testen zu können. Nachdem die neue Orchestra Anwendung entsprechend ausgiebig getestet wurde, schrieb Jörgen Camrath seine Eindrücke auch prompt in der Form eines Reviews nieder. Mailbox wurde im Vorfeld von den großen US Sites, wie „The Verge“, „Macworld“ und „Tech Chrunch“ in den Himmel gelobt. Allerdings bezogen sich die Lobeshymnen einzig und allein auf das Video, dass seit einiger Zeit schon die Website der Mailbox Macher ziert. Die Tests standen bis dato noch aus, dürften aber jetzt nach und nach eintrudeln.


Mailbox ist zunächst kostenlos im AppStore als Download für das iPhone und den iPod Touch erhältlich. Vorausgesetzt wird mindestens iOS 6.0. Um die Zeit bis zur Freischaltung des eigenen Accounts zu überbrücken empfehlen wir das Review von Jörgen Camrath zur Hand zu nehmen.

„Die Vorschusslorbeeren waren enorm. Mashable, Business Insider, Macworld, The Verge oder TechCrunch: Alle haben Mailbox bereits gelobt – dabei haben viele von ihnen das fertige Produkt bisher noch gar nicht in den Händen gehalten.[..] Und tatsächlich: Mailbox hat auch mich überzeugt. Das Design ist schlicht, die Bedienung intuitiv und es macht Spaß, hin und wieder einen leeren Posteingang vorzufinden.“

Mailbox Haupt Features:

-> Bis zu 5 Gmail Konten verwalten
-> Mails via Wischgeste sortieren
-> Mails können in Listen sortiert werden
-> Schlummerfunktion: E-Mails können nach hinten verschoben werden, Mailbox erinnert später noch einmal daran
-> leeres Postfach kann via Twitter gemeldet werden

 

Video zu Mailbox

Sobald unser Account freigeschaltet wurde, werden auch wir uns noch einmal mit einem ausführlichen Review zu Mailbox zurück melden. Bis dahin freuen wir uns  über Kommentierungen und Meinungen aus euren Reihen.

Mailbox: Die neue E-Mail App für das iPhone hält, was sie verspricht
4.1 (82%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


6 Kommentare

  1. Aktuelle Wartezeit 560000 Personen!!!

    Das dauert ja ewig! Gelöscht!

  2. Schalten die noch per Hand frei?

  3. 688.000 Wartezeit
    So ein Blödsinn – sofort wieder gelöscht

  4. Ich bleibe geduldig schließlich ist es ja umsonst

  5. Ich habe die App vergessen, da es mir zu blöd war, auf die Anzeige der Wartenden zu starren. Heute wieder entdeckt und siehe da, ich konnte mich anmelden. Danach ausprobiert. Muss sagen, dass es eine ganze neue Art und Weise ist, die Mailbox zu bearbeiten. Effizient und eröffnet neue Möglichkeiten. Sehr empfehlenswert.