Home » Mac » MacBook Air: Hohe SSD-Übertragungsrate dank direkter PCIe-Verbindung

MacBook Air: Hohe SSD-Übertragungsrate dank direkter PCIe-Verbindung

Einen Tag nach der Ankündigung des neuen MacBook Air haben einige Webseiten bereits die Gelegenheit gehabt, das Gerät für ein paar Stunden zu testen. Reale Aussagen über die Akkulaufzeit gibt es noch nicht, aber die französische Webseite MacBidouille (Google Übersetzer) hat in ihren Tests beachtliches über den SSD-Speicher des neuen MacBook Air herausgefunden.

Turbo-SSD

Als die französischen Tester die Lese- und Schreibgeschwindigkeit des im neuen MacBook Air verbauten SSD-Speichers auslasen, dachten sie erst, ihr Diagnosetool hätte einen Bug. Sowohl beim Lesen als auch beim Schreiben erreichte das MacBook Air Werte, die deutlich jenseits der 700 MB/s lagen und damit auch SATA 3 Verbindungen hinter sich ließen.

Die amerikanischen Kollegen von AnandTech wiederholten die Tests mit ähnlichen Ergebnissen und fanden auch schnell die Begründung für die hohen Geschwindigkeiten: Apple verwendet im MacBook Air bereits die direkten PCIe-Verbindungen, die auf der WWDC für den Mac Pro angeboten wurden. In dem Systemprofil wurde ein PCIe 2.0 x2 Interface gefunden, dass theoretisch in beide Richtungen bis zu 1 GB/s erreichen kann. Bei SATA 3 Verbindungen ist bei 600 MB/s Schluss.

AnandTech führte Tests mit großen Dateien durch. Sowohl Lese- als auch Schreibgeschwindigkeit pendelten sich bei Werten zwischen 700 und 800 MB/s ein.

Erste Benchmarks verfügbar

Außerdem gibt es auch schon erste  Benchmarks für das neue MacBook Air. Der Fokus im diesjährigen Update lag eindeutig eher auf der Energieeffizienz des Systems als auf der Leistung. Dennoch fanden die Jungs von PrimateLabs in einem GeekBench-Benchmark heraus, dass das neue MacBook Pro 3 – 8 Prozent schneller als sein Vorgänger ist.

Erste ausführliche Tests zu der Batterielaufzeit erwarten wir in den nächsten Tagen.

 

(via 9to5Mac)

MacBook Air: Hohe SSD-Übertragungsrate dank direkter PCIe-Verbindung
3.83 (76.67%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


5 Kommentare

  1. Zuzuuuuuuuummmmmm…. Bye Bye pc:)))) yipiiiii ist das schnell…

  2. Ich bleibe bei meinem 2012er, geekbench spuckt 7086 bei mir aus. Und die schnellere SSD ist den Umstieg nicht Wert.

  3. Die Akkuleistung und die Graka ist ein neues aber Wert ;-)
    Zitat Tester :

    Ich bleibe bei meinem 2012er, geekbench spuckt 7086 bei mir aus. Und die schnellere SSD ist den Umstieg nicht Wert.

  4. Die hd 4000 ist ausreichend für meine Anwendungen und mit der der akkulaufzeit bin ich auch zufrieden, deshalb wird das Teilchen wohl noch 2 Generationen überstehen

  5. naja übertragungsrate ic nicht das wichtigste. 500mb/s is doch ausreichend. iopds. random read/write udn accesstime is doch das entscheidende.