Home » Sonstiges » YotaPhone: Russisches Smartphone mit Zusatzdisplay auf der Rückseite soll Apple das Fürchten lernen

YotaPhone: Russisches Smartphone mit Zusatzdisplay auf der Rückseite soll Apple das Fürchten lernen

In Moskau wurde heute das brandneue Top Smartphone “YotaPhone” enthüllt. Das erste russische Smartphone läuft mit Android, kostet knapp 500 Euro und verfügt über ein zweites Display auf der Rückseite. Der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew hat bereits ein YotaPhone erhalten und beteuert, dass Apple schon “Muffensausen” habe. Ob es das YotaPhone wirklich mit dem Apple iPhone aufnehmen kann, bleibt abzuwarten. 

Das YotaPhone aus Russland

Mit einem Kampfpreis von 500 Euro und einem Zusatzdisplay auf der Rückseite als Alleinstellungsmerkmal möchte sich auch Russland ebenfalls ein Stück vom Smartphonemarkt abschneiden. Das zweite Display stellt einen energiesparenden Schwarz-Weiß-Bildschirm (E-Ink) dar,welcher Informationen wie die Uhrzeit, Kalender, Nachrichten und weitere Funktionen liefert. Das Besondere an dem zweiten Display ist zudem, dass dieses auch lesbar sein soll, wenn das Smartphone im Standby-Modus verweilt.

Noch in diesem Monat soll das YotaPhone in Russland und Deutschland in die Läden kommen. Wer in Österreich, Frankreich oder Spanien seine Niederlassung hat, der kann das neue Smartphone online ordern. Warum ein zweites Display? Das YotaPhone soll dem Nutzer auch noch einen Mehrwert bieten, wenn der Akku unterwegs den Geist auf gibt. Schaltet sich das Hauptdisplay ab, bleibt das E-Ink Display weiterhin aktiv (“always on”) und versorgt den Nutzer mit den wichtigsten Informationen. Es wird also weiterhin eine gewisse Form der Erreichbarkeit gewährleistet.

YotaPhone

Technische Details

-> 146 Gramm schwer

-> 13 MP Rückseitenkamera

-> 2x 4,3 Zoll Displays

-> Hauptdisplayauflösung 720 x 1280 Pixel

-> E-Ink-Display: 16 Graustufen darstellbar, 360 x 640 Pixel

-> 32 GB interner Speicher

-> LTE Support

-> 1,7 GHz Dualcore Prozessor

-> Preis: 499 Euro

-> Betriebssystem: Android 4.4

Wir sind auf den Start des angepriesenen “iPhone Killers” sehr gespannt. In Punkto Design kann man wie immer streiten. Mein persönlicher Favorit in diesem Sektor bleibt wohl weiterhin das aktuelle iPhone. Was haltet ihr von dem Hype um das YotaPhone? Eintagsfliege oder ernst zunehmende Konkurrenz für das Apple iPhone?

 

Weitere Infos findet ihr auf der Herstellerseite.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

YotaPhone: Russisches Smartphone mit Zusatzdisplay auf der Rückseite soll Apple das Fürchten lernen
4.05 (80.91%) 22 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


16 Kommentare

  1. Gute Idee mit dem zweiten Display, aber warum gleich wieder gegen Apple schießen. Was ist mit Samsung, Microsoft, htc, und die ganzen anderen? Alles Meinungsmache. Nerv

  2. Wieso Hype?

  3. Design…ein kleiner fester Panzer. Die Sinnhaftigkeit eines zweiten Displays erschließt sich mir noch nicht. 500 Euro für ein russisches Phone? Dimitris Spruch… er hat wohl zuviel Wodka getrunken.

  4. Das zweite Dispkay braucht weniger Strom….

    (Ebooks, u.Ä.)

  5. *Display

  6. Das 2te Display bei Apple wird in Zukunft auf den Namen iWatch hören und somit dem killeryogurtphone der Russen das ducken lehren…

  7. Wenn man sich das Teil man anschaut , kann man für den gleichen Preis lieber ein Samsung oder ein älteres iPhone kaufen

  8. Das zweite man soll ein “mal” sein

  9. Der Designer hat wohl zu tief ins Wodkaglas geschaut! Furchtbar!

  10. Fehler im Artikel:
    Es wird android 4.2.2 sein und nicht das ganz aktuelle 4.4

  11. Sehr interessante Idee! Das erste iPhone war auch nicht Perfekt, also abwarten und Wodka trinken. Россия давай!!!

  12. Mir persönlich gefällt es nicht. Und 2 Displays … Da muss man ja noch mehr aufpassen und mehr Displayfolie kaufen ;-) nee mein Geschmack ist es nicht.

  13. hey…wodka? hahahaha bier ist viel slimmer..ihr könnt doch mehr saufen als jemand anderes und im eigenen land mist machen und amis ärsche lecken .. weiter soooo

  14. @Dieter du bist ja voll der HANS!!! das seid eher ihr die die Amis Ärsche lecken. Die Russen sind die einzigen die sich von denen nichts sagen lassen. Und nun zum Artikel und dem Telefon: wo nehmt ihr bloß eure Infos her???? Es ist von keinem angepriesen wurde als ein iPhone Killer, und schon mal gar nicht von Medvedev!!!! Ich selbst habe den Bericht gesehen über das erste russische smartfone und wie es dem Medvedev geschenkt wurde. Er hat nichts dergleichen von sich gegeben. Gegen iPhone keine einzige Chance, selbst bei den patriotischsten Russen. Das Ding ist hässlich und das zweite Display total für den Arsch. Und hört auf mit dem vodka. Dieses Klischee ist gänzlich falsch!!!!

  15. weiter amis Ärsche lecken und zwar keutzeiser und neidisch sein und weiter Bier saufen warum so agressiv? es gibt niergents so viel alkoholiker wie in Deutschland alle wissen das

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*