Home » Apple » Berlin: Unbekannte brechen in den Apple Store ein

Berlin: Unbekannte brechen in den Apple Store ein

Am frühen Montag Morgen kam es zu einem Einbruch in den Berliner Apple Store am Kurfürstendamm. Unbekannte Täter rasten mit einem gestohlenen Auto in die Glasfront des Ladenlokals, um sich so Zutritt zu verschaffen.

Hinweise auf organisierte Kriminalität

Noch ist nicht bekannt, was die Einbrecher entwendeten und wie hoch der entstandene Schaden ist. Die Täter entkamen mit ihrer Beute mit einem in der Nähe bereitgehaltenen Fluchtfahrzeug.

Besonders bei iPhones und iPads stellt sich die Frage, ob die Täter so viel Nutzen aus ihrer Beute ziehen werden. Denn die Aktivierung der Geräte kann von Apple verweigert werden. Das Problem stellt sich allerdings nicht bei eventuell entwendeten Macs. Außerdem lässt sich sicherlich dennoch ein Abnehmer finden.

Es scheint sich auf jeden Fall um das geplante Vorgehen einer organisierten Bande zu handeln. In den letzten Wochen kam es vermehrt zu Einbrüchen, bei denen sich die Täter mit Hilfe eines Fahrzeuges Zutritt verschafften. So kam es beispielsweise Anfang Dezember auf dem Alexanderplatz zu einem ähnlichen Einbruch in ein Einkaufszentrum. Am 18. Dezember wurde ein Saturn-Markt in Berlin-Zehlendorf zum Ziel eines solchen Einbruchs.

Berlin: Unbekannte brechen in den Apple Store ein
4 (80%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


13 Kommentare

  1. So schlimm wie das ist. Die Überschrift IST köstlich. Unbekannte!! Na wären es Bekannte wären die doch ziemlich blöde gewesen.

  2. Alexander Trisko

    Was sind denn dann Einbrecher, die erwischt werden in deinen Augen?

  3. Alexander Trisko

    Ganz davon abgesehen, dass es weitaus schlimmeres gibt. Ich würde sogar sagen: Eigentlich ist es völlig egal.

  4. na dann werden einige Läden zukünftig wohl etwas mehr Geld in ihre Außenfront investieren, sodass mehr als nur ein Auto nötig sein wird xP

  5. Köstlich die letzten 2 Kommentare :D

  6. Berlin… Nirgendwo sonst hätte das auch passieren können. Komisches Volk dort…

  7. Aus den unbekannten können aber z.B. durch Ortung schnell Bekannte werden, so geschehen inveibem Nachbarort.
    Oder wie bei dem Riesenlgdiebstahl durch eiben zufälligen Bagatellunfall….

  8. Da kann man mal wieder sehen wie wertvoll Apple ist ;-)

    Immerhin hätten sie auch in einem Juwelier rein fahren können :-)

  9. Trisko: wenn das so egal ist, dann kann ich ja auch mal in deine Hütte reinfahren mit ner Karre!!! Wenn ich so eine sch… Hier lese!

  10. Eigentlich hat Alexander recht mit egal. Ein Mediamarkt hat nach nichtmal 5 Stunden nach Einbruch mit PKW auch schon wieder geöffnet. Und die 5 Stunden waren nur wg. warten auf die Sonntagsöffnungszeit.

    Solange nix dramatisches mit Personenschäden passiert, ist doch nix passiert.

    Der Rest ist Versicheruzngssache.

  11. @ cr3wp

    Dir auch Frohe Weihnachten !!
    Laß Dich schön beschenken.

  12. Alexander Trisko

    ispeedy: Apple ist versichert, es kam zu keinem Personenschaden. Ja, das ist egal. Aber hinter deinen Kommentaren findet sich ja regelmäßig eine gewisse Einstellung wieder. Hoch dem Kapitalismus und dem Reich der schönen Dinge. Das ist schon okay so. Möglicherweise lernst auch du noch, was im Leben wirklich wichtig ist. Und vielleicht – aber nur vielleicht – wirst du irgendwann auch reif genug sein, deine Meinung zu äußern, ohne dabei auf derart primitiver Art und Weise ausfallend werden zu müssen.

  13. Gerade lese ich diesen Artikel und musste diesen mehrmals lesen, weil och mir unsicher war, ob ich das auch richtig verstanden habe. Vermutlich fehlt auch ein Wort, wie es ist NICHT egal, denn es handelt sich nach meinem Wissen um schweren Einbruch…Gefängnisstrafe bis fünf Jahre. Ein Auto wird gestohlen mit anschließender schwerer Sachbeschädigung und Diebstahl von Waren. Das, lieber Alex, kann doch nicht egal sein, nicht wahr? Das wäre ja für so manchen eine nette Einladung, es selbst einmal zu versuchen, da es ja egal ist. Aber vermutlich habe ich das alles hier einfach falsch verstanden, wenn nicht, dann wäre ein nochmaliges Nachdenken zu diesem Thema durchaus angebracht.

    Ispeedy, haut schon so manchen Kommentar raus, der gut und gerne über das Ziel hinausgeht, aber manchmal finde ich das auch lustig. Dieses Mal gebe ich ihm sogar Recht.