Home » Apple » iBeacon: Einsatz bald in Hamburger Drogeriekette?

iBeacon: Einsatz bald in Hamburger Drogeriekette?

Apples iBeacon-Technologie ist weiter auf dem Vormarsch. Nachdem Apple iBeacons inzwischen in allen amerikanischen Apple Stores einsetzt und sich auch sonst mehrere Retailer in den USA gefunden haben, die die Technologie einsetzen, werden wir nun wohl bald die ersten iBeacons in deutschen Geschäften finden. Wer wird dieser Vorreiter sein? C&A? H&M? Galeria Kaufhof? Nein. Das erste deutsche Unternehmen, das auf iBeacons setzt, wird wohl eine Drogeriekette aus Hamburg sein.

iBeacon

iBeacons zwischen Shampoo und Zahnpasta

Die Hamburger Drogeriekette Budnikowsky soll schon bald von dem Start-Up-Unternehmen Yoints mit den Bluetooth-Transmittern ausgestattet werden. Mit dem System wird man dann die Kunden vor Ort über aktuelle Angebote informieren oder ein Bonuspunkte-System aufbauen können. Wie der Yoints-Manager Sarik Weber am Mittwoch in Hamburg bekannt gab, werden die ersten Testläufe bereits kommende Woche beginnen. Im Sommer sollen dann fünf bis sechs weitere Unternehmen von Yoints mit iBeacons ausgestattet werden.

iBeacons: Stromsparende Technologie

Apples iBeacons basieren auf dem neuen Bluetooth 4.0 Standard, der äußerst stromsparend arbeitet. Daher gelten iBeacons als energieeffizienter als das Konkurrenzsystem NFC. Außerdem sind die Einsatzmöglichkeiten deutlich vielfältiger, da iBeacons eine größere Reichweite haben und eine andere Technik einsetzen. Die Technologie ist gerade dabei, sich gorßflächig auszubreiten. Auch PayPal hat bereits entsprechende Geräte angekündigt.

via Gizmodo

iBeacon: Einsatz bald in Hamburger Drogeriekette?
3.95 (78.95%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Was soll diese Technologie eig. Sein? Ich habe überhaupt keine Vorstellung

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*