Home » App Store & Applikationen » Björks App Biophilia ist die erste App im Museum of Modern Art

Björks App Biophilia ist die erste App im Museum of Modern Art

Die App “BjörkBiophilia”, die als Teil eines Musikalbums der Sängerin Björk entstand, wird als erste iOS-App in die Sammlung des Museum of Modern Art aufgenommen.

Biophilia ist eine Interaktive Album-Präsentation

Die iPad-App Björk: Biophilia wurde bereits im Jahr 2011 veröffentlicht und ist teilweise ein Album, teilweise eine Multimedia-Präsentation. Was sie nicht ist, ist günstig: 11,99 Euro sind für die App fällig.

Die App präsentiert ein Björk-Album mit interaktiven Elementen. Während des Lieds “Solstice” beispielsweise kann der Nutzer die Orbits, Geschwindigkeiten und Positionen von Planeten beeinflussen, die um einen Stern kreisen. Die App enthält 10 Unter-Apps – eine für jeden Song.

björk-biophilia-moma

In der Beschreibung der App heißt es:

Biophilia ist eine außergewöhnliche und innovative multimediale Entdeckungsreise der Musikerin Björk durch Musik, Natur und Technologie. Das Album enthält eine Suite mit Originalmusik, interaktiven, pädagogischen Kunstwerken und musikalischen Artefakten. […] Björk hat mit Künstlern, Designern, Wissenschaftlern, Instrumentenherstellern, Autoren und Softwareentwicklern zusammengearbeitet, um eine außergewöhnliche, multimediale Entdeckungsreise durch das Universum und seine physikalischen Kräfte, Prozesse und Strukturen zu schaffen, zu denen auch Musik gehört. Jedes Erlebnis der App ist inspiriert von der Beziehung zwischen musikalischen Strukturen und natürlichen Phänomenen und erforscht diese Zusammenhänge von der atomaren bis zur kosmischen Ebene. Mit Biophilia können Sie selbst Musik machen, etwas über Musik und Naturphänomene lernen oder einfach Björks Musik genießen.

Erste App in der Sammlung des MoMA

In den drei Jahren, in denen die App verfügbar ist, erhielt sie im Gegensatz zu dem Album selber, das nur mäßig erfolgreich war, eine ganze Menge Aufmerksamkeit. Die endgültige Anerkennung als künstlerisch wertvolle App bekam Björk:Biophilia nun, als das Museum of Modern Art (MoMA) das Programm in die ständige Sammlung der Abteilung für Architektur und Design aufnahm. Der Kurator Antonio Antonelli äußerte sich zu der App im Blog des Museums:

I started thinking about acquiring Biophilia when it was released, in 2011. At that time, a year after the iPad had been introduced, designers and developers were excitedly experimenting with apps that took advantage of a screen bigger than the iPhone. With Biophilia however, Björk truly innovated the way people experience music by letting them participate in performing and making the music and visuals, rather than just listening passively.

Björk Solstice

Die App ist auch weiterhin im App Store verfügbar. Wer es also nicht nach New York schafft, kann Björk:Biophilia weltweit auf jedem iPad bewundern. Auch wenn die Sammlung des MoMA auf jeden Fall einen Besuch wert ist.

Björk:Biophilia – ein Blick auf die App im Video

Björks App Biophilia ist die erste App im Museum of Modern Art
3.83 (76.67%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Coole Info mal wieder, vielen Dank :))
    Dafür schätze ich Euch sehr!

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*