Home » Apple » Apple zahlte 2014 rund 2 Milliarden Euro an deutsche Zulieferer

Apple zahlte 2014 rund 2 Milliarden Euro an deutsche Zulieferer

Wie Apples CEO Tim Cook gegenüber der dpa bestätigte, zahlte sein Unternehmen im vergangenen Jahr rund 2 Milliarden Euro an Zulieferer aus Deutschland aus.

Tim Cook und das iPhone

Tim Cook stattete dem deutschen Glas-Unternehmen Seele nun in Augsburg einen Besuch ab. Die Tochterfirma Sedak liefert unter anderem die Glasscheiben für das Apple-Hauptquartier im kalifornischen Cupertino. Für den restlichen Bau der Front ist mit der Firma Josef Gartner ein weiteres Unternehmen aus Deutschland verantwortlich.

Die deutsche Firma Seele beliefert außerdem nicht nur Apples Hauptquartier, sondern seit 2001 auch einige Niederlassungen des iPhone-Herstellers. Sind Apple Retail Stores mit einer Fassade aus Glas konzipiert, so stammen diese Scheiben in der Regel stets aus deutscher Fertigung von Seele. In einem Interview bestätigte Tim Cook, dass man mit diesem Glas äußert zufrieden sei. Vor allem die Größe dieser Glasscheiben könne kein anderes Unternehmen in einer hochwertigen Qualität realisieren, so der Apple-Chef. Des Weiteren bestätigte Tim Cook den Bau von zwei neuen Rechenzentren in Europa.

Für Apple arbeiten in 19 unterschiedlichen Ländern Europas gut 18.300 Menschen. Allein im vergangenen Jahr schuf Apple zudem 2.000 neue Arbeitsplätze. Laut Tim Cook hat Apple außerdem mehr als 7,8 Milliarden Euro an Unternehmen aus Europa ausgezahlt, die Komponenten zur Produktion von Apple-Geräten liefern.

Apple zahlte 2014 rund 2 Milliarden Euro an deutsche Zulieferer
4.06 (81.18%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Ist das bei den anderen Handyherstellern auch so?
    Ich finde,sowas müsste viel deutlicher publik gemacht werden.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*