Home » App Store & Applikationen » scan me für iPhone: Update räumt mit kleineren Problemen auf

scan me für iPhone: Update räumt mit kleineren Problemen auf

scanmescan me, aus dem Hause organize.me, ist in der Lage mit der Kamera des iPhones ein Dokument zu erfassen und aus dem Bild einen durchsuchbaren Text zu erstellen. Die neue Version 1.1.2 beinhaltet neue Features, die den Komfort steigern.

Wir haben euch scan me bereits vorgestellt als ein Tool, mit dessen Hilfe man Dokumente in Papierform per OCR in durchsuchbaren Text verwandeln kann. So ist es möglich, mittels iPhone-Kamera Dokumente „einzuscannen“ (im Sinne von fotografieren) und sie als JPG- oder PDF-Datei abzulegen. Dabei gibt das Tool clevere Kniffe dazu, so kann man die Scans durch Perspektivkorrektur „begradigen“ oder die Bilder rotieren sowie zuschneiden. Für die Texterkennung werden diverse in Europa gängige Sprachen unterstützt.

Das Update auf Version 1.1.2 bringt, anders als die Versionsnummer womöglich vermuten ließe, neben Fehlerbehebungen auch neue Funktionen mit. So kann man nach dem Update Fotos aus der Foto-Bibliothek des iPhones importieren und erfassen lassen. Weiterhin ist es möglich, dass man neue Scans auch nach dem Speichern noch weiter verändern kann. Beispielsweise kann man ab Version 1.1.2 in bereits gespeicherte Dokumente neue Seiten hinzufügen, Zuschnitte anpassen, Bildfilter wählen oder den Dateinamen ändern.

Die App ist für 99 Cent im App Store zu haben, was eine Preisreduzierung darstellt, denn normalerweise kostet sie 2,99 Euro. Sie ist 54 MB groß und für das iPhone geschrieben. Dabei wurde an alle gängigen Bildschirmgrößen gedacht, die mit iOS 7 oder neuer laufen – vom iPhone 4 bis zum iPhone 6 Plus wird alles unterstützt.

scan me für iPhone: Update räumt mit kleineren Problemen auf
4.25 (85%) 4 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.