Home » Apple » Targeting: Apple möchte mehr Geld mit iTunes Radio verdienen

Targeting: Apple möchte mehr Geld mit iTunes Radio verdienen

Um die Umsätze für den Musik-Streaming-Dienst iTunes Radio erhöhen zu können, setzt Apple auf das automatisierte Targeting. Somit haben die Kunden aus dem Marketingsegment die Chance, eigene Anzeigen zielgerichtet den Nutzern von iTunes Radio präsentieren zu können.

iTunes Radio

Werber können Anzeigen nun mithilfe vom Kundentargeting besser in iTunes Radio ausstreuen. Dies berichtet das Online-Magazin AdAge. Apple setzt hierzu auf einen speziellen Cookie, womit die Eingaben der Nutzer im Musikdienst getrackt werden können. Apple bezeichnet das neue Targeting als „Customer Match“, wobei diese Funktion auch mit iAd abgeglichen werden kann.

Apples Alternative zu Spotify, Rdio und Pandora ist derzeit nur in den USA sowie in Australien verfügbar. Über den Start in Großbritannien wurde zuletzt spekuliert. Fraglich bleibt, inwieweit Apple in Bezug auf den aufgekauften Service Beats Music weiter mit dem internationalen Rollout von iTunes Radio vorgehen wird. Auch Beats Music steht für Kunden aus Deutschland nur eingeschränkt in einer webbasierten Version zur Verfügung, die 14 Tage lang gratis getestet werden kann.

(via)

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy