Home » Mac » MacBook Retina: Apple Stores sollen ab Ende Mai neue MacBooks verkaufen

MacBook Retina: Apple Stores sollen ab Ende Mai neue MacBooks verkaufen

Das MacBook mit Retina-Display leidet an ähnlichen Problemen wie die Apple Watch: Lieferschwierigkeiten sorgen für eine chronische Unterversorgung mit den neuen Geräten. Wie aus einem Memo hervorgeht, soll sich das bis Ende Mai ändern.

Seit einem Monat kann man das MacBook mit Retina-Display im Apple Online Store bestellen, nicht aber in einem Apple Retail Store kaufen. Manche Apple Stores haben nicht einmal ein Modell zu Ausstellungszwecken abbekommen. Ab Pfingstmontag soll sich das ändern, wie ein internes Memo von Apple an die Mitarbeiter in Apple Stores verkündet.

Ab der Woche vom 25. Mai 2015 sollen die MacBooks mit Retina-Display in 12 Zoll in „limitierten Stückzahlen“ in Apple Stores zum Kauf angeboten werden. Allerdings gibt es auch hierfür eine Einschränkung, so heißt es von Apple, dass sich das Angebot auf „ausgewählte“ Apple Stores in den USA, Großbritannien, Kanada, Australien, den Niederlanden, der Schweiz, Deutschland, Frankreich, Italien, China, Hong Kong, Spanien und Schweden beschränken wird.

Das neue MacBook kommt mit einer Reihe von neuen Features. So gibt es erstmals in einem Nicht-Pro-MacBook ein Retina-Display. Außerdem wurde die Tastatur überarbeitet, sodass die Tasten robuster werden sollen und kürzere Anschläge benötigen. Des Weiteren wurde das Trackpad um Force Touch erweitert. Zudem hat Apple die Anschlüsse zusammengestrichen: Außer einem Klinkenanschluss für Kopfhörer gibt es nur noch einen USB-C-Anschluss, über den das Gerät geladen wird, externe Geräte angeschlossen werden und Bildschirmsignale übertragen werden.

[via]
MacBook Retina: Apple Stores sollen ab Ende Mai neue MacBooks verkaufen
4.09 (81.82%) 11 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.