Home » iPad » Microsoft: iPad Pro ist zu groß, um als Tablet durchzugehen

Microsoft: iPad Pro ist zu groß, um als Tablet durchzugehen

Bei 10 Zoll hört der Spaß auf: Microsoft hat verkündet, dass das iPad Pro zu groß ist, um als „mobiles Gerät“ durchzugehen. Deshalb wird Microsoft Office für iOS auf dem iPad Pro auch nur ein Betrachter sein.

Microsoft hat sich mit arsTechnica unterhalten und dabei angekündigt, dass man für das „richtige“ Verwenden von Office für iOS eine Office-365-Mitgliedschaft benötigen wird. Auf Smartphones und Tablets ist Office normalerweise auch gratis nutzbar, inzwischen sogar mit einigen einfachen Bearbeitungsfeatures, aber das iPad Pro ist zu groß.

Bei Microsoft gäbe es eine Grenze bei der Bildschirmgröße, die bei 10,1 Zoll liegt. Was kleiner ist, wird als „echtes mobiles Gerät“ definiert und was größer ist… eben nicht. Deshalb muss man in der Gratis-Version auf dem iPad Pro auch auf einfache Bearbeitungsfeatures verzichten, die man auf einem iPad Air, iPad mini oder iPhone nutzen könnte.

Die 10-Zoll-Grenze ist für Windows- und Android-Geräte schon eine Weile in den Lizenzbestimmungen festgeschrieben, für iOS fehlt dieser Passus derzeit noch – vermutlich weil er vor dem 9. September mangels Geräten nicht notwendig war und Microsoft danach vergas, die Bedingungen anzupassen. Microsoft Office wurde mit seinen iPad-Pro-Features auf der „Hey Siri“-Keynote als glänzendes Beispiel für Produktivität auf dem Riesen-Tablet gezeigt.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy