Home » iPad » iOS 9.3.2 auf iPad Pro: Apple untersucht die „sehr seltenen Fälle“

iOS 9.3.2 auf iPad Pro: Apple untersucht die „sehr seltenen Fälle“

Am Montag Abend hat Apple iOS 9.3.2 veröffentlicht, aber für Besitzer eines iPad Pro in 9,7 Zoll kann das Update unschöne Folgen haben und das iPad außer Gefecht setzen. Apple hat nun ein Statement dazu abgegeben und will sich die Fälle ansehen.

iPad Pro 9,7 vs. iOS 9.3.2

Wir haben bereits darüber berichtet, dass Anwender Probleme bekamen, wenn sie iOS 9.3.2 auf ihrem iPad Pro in 9,7 Zoll installierten. Beim Startvorgang stürzt das iPad ab und bittet dann um einen Anschluss an iTunes. iTunes kann aber auch nicht helfen und wirft meist den Fehler 56 – der laut Apple-Dokumentation ein Hardware-Fehler ist.

Apple hat sich nun gegenüber Rene Ritchie von iMore geäußert und erklärt, dass sie sich die „kleine Anzahl“ von Fällen ansehen, die sich beim Support mit dem Fehlerbild gemeldet haben. Wer weiterhin Probleme dabei hat, sein iPad mit iOS 9.3.2 auszustatten, soll sich an Apple Care wenden.

In den sozialen Netzen hatten einige Glück damit, ihr iPad via iTunes auf iOS 9.3.1 zurückzusetzen, das Apple noch signiert. Dafür wird das iOS-Image benötigt und das iPad muss in den DFU-Modus versetzt werden. Andere berichteten davon, dass auch das nicht geholfen hat. Bei Twitter gibt es den einen oder anderen Bericht, nach dem Apple betroffene iPads im Apple Store umgetauscht hat.

iOS 9.3.2 auf iPad Pro: Apple untersucht die „sehr seltenen Fälle“
3.67 (73.33%) 3 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*