Home » News » Prepaid-Tarife erleben eine zweite Renaissance

Prepaid-Tarife erleben eine zweite Renaissance

Vor einigen Jahren war Prepaid unter Handybesitzern weit verbreitet. Besonders Kinder und Jugendliche nutzten oft einen Prepaid-Tarif, da mit diesem eine einfache Kostenkontrolle möglich ist. Aktuell wird Prepaid wieder immer gefragter. Doch was genau ist Prepaid überhaupt und welche Vorteile hat es gegenüber den normalen Handyverträgen? Wir klären auf.

SIM-Karten, Bild: CC0

SIM-Karten, Bild: CC0

Prepaid – was war das nochmal genau?

Der Begriff Prepaid stammt aus dem Englischen und bedeutet „im Voraus bezahlen“. Damit das Handy überhaupt genutzt werden kann, muss der Nutzer zunächst sein Konto aufladen. Dies ist in der Regel schnell erledigt: Der Nutzer kauft eine Karte für einen festgelegten Betrag. Auf dieser befindet sich eine Nummer, welche er zum Beispiel telefonisch oder online beim jeweiligen Anbieter eingibt. Nun ist das Konto aufgeladen, das Mobilgerät kann uneingeschränkt verwendet werden. Der Kunde erwirbt sozusagen ein Guthaben, über das anschließend Gespräche, SMS oder Datenvolumen abgerechnet werden. Ist das Guthaben verbraucht, muss der Nutzer dieses wieder aufladen, damit er weiterhin surfen oder anrufen kann.

Vorteile von Prepaid

Die Zahl an Prepaid-Angeboten wächst immer weiter. Nicht nur Mobilfunkanbieter wie Telekom oder o2 sind auf dem Prepaid-Markt vertreten, auch viele Discounter bieten günstige Angebote zu guten Konditionen. So ist es nicht verwunderlich, dass Prepaid-Tarife eine zweite Renaissance erleben und viele Smartphone-Besitzer die Vorteile von Prepaid für sich entdecken.

Mit einem Prepaid-Tarif gibt es kaum noch einen Grund, sich via Vertrag an einen bestimmten Mobilfunkanbieter zu binden. Die Prepaid-Tarife können flexibel gewählt und jederzeit angepasst werden, eine langjährige Vertragsbindung ist nicht notwendig. Mindestumsatz und Grundgebühr entfallen, wodurch Kosten eingespart werden können. Die Preise der Anbieter sind absolut transparent, sodass sich Nutzer absolut keine Sorgen über versteckte Kosten machen müssen. Wer einen Prepaid-Tarif nutzt, muss mittlerweile auf nichts mehr verzichten. Die Netzauswahl bleibt frei, da jedes Netz im Angebot ist. Schnelles LTE Speed und hohe Datenübertragungsraten sind mittlerweile selbstverständlich, zudem haben sich die Anbieter den Bedürfnissen der Kunden nach hohem Datenvolumen angepasst.

Viele Flat und Optionen im Prepaid Bereich ermöglichen es, für jedes Telefonier- und Surfverhalten einen passenden Tarif zu finden.

Wer sich noch unsicher ist, welcher Prepaid-Tarif der Passende ist, kann dies im Internet schnell herausfinden. Auf diversen Prepaid-Vergleichsseiten können Interessierte angeben, wie viele Minuten sie telefonieren, wie viele SMS sie versenden und wie viel Megabyte Datenvolumen benötigt werden. Anschließend kann noch ausgewählt werden, welches Netz, welcher Internet-Speed und welche Mindestlaufzeit bevorzugt werden. Werden die angegebenen Daten nun abgesendet, bekommt der Nutzer direkt passende Prepaid-Tarife inklusive Preisen angezeigt. Wer sich für einen passenden Tarif entschieden hat, hat (je nach Anbieter) sogar die Möglichkeit, seine alte Rufnummer mitzunehmen.

Prepaid-Tarife erleben eine zweite Renaissance
5 (100%) 4 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.