Home » News » Verliererdasein oder grenzenlose digitale Freiheit?

Verliererdasein oder grenzenlose digitale Freiheit?

Er wird in Deutschland als Online-Marketing Experte gefeiert. Hat sich vor 5 Jahren mit nur 100€ Startkapital selbstständig gemacht und bereits nach wenigen Monaten die ersten Erfolge mit eigenen Webseiten, wie „Poolka“ oder auch mit Webseiten anderer „wie man besser Reinigt“ erzielt.

Die Rede ist von Markus Weber. In den vergangenen Jahren war es laut um den mittlerweile 25jährigen. Bei diversen SEO-Wettkämpfen sorgte er mit ausgeklügelten Strategien für Aufsehen und bewies nicht nur einmal, dass es mit der richtigen Strategie auch heute noch möglich ist, Webseiten bei Google auf den ersten Plätzen zu platzieren.

Immer wieder merkte der Marketer in seinem Leben, dass ihm der normale Weg nicht zusagt. Sein größter Traum war es, sein eigenes Ding zu machen, immer selbst darüber entscheiden zu können, welche Aktivitäten man unternimmt. Nicht auf einen Chef hören zu müssen und für die Erfolge eines anderen zu arbeiten. Diese Einstellung hat ihn in Windeseile nach vorne gebracht. Mittlerweile verfolgen tausende Menschen den spannenden Alltag des Online Marketers auf Social Media Kanälen wie Instagram und lassen sich dazu inspirieren, ihr eigenes Ding zu machen.

Nutzer sollen Vorsicht walten lassen

Seine Fotos sind wenige unter den 1,2 Millionen Bildern die auf dem sozialen Netzwerk Instagram mit dem Hashtag #internetmarketing markiert sind. Glückliche Menschen an den traumhaftesten Stränden der Welt, stapelweise Bargeld und motivierende Zitate prägen die Timeline. Mit immer der gleichen Botschaft: „auch Du kannst es schaffen und nur mit dem Laptop oder Smartphone reich werden“. Wer nicht Millionär ist, sei dafür selber schuld und müsse sich nur genügend anstrengen, um sich seine Träume zu verwirklichen.

Das sieht der 25jährige Online Marketer zwar ähnlich, aber „In den Sozialen Netzwerken handelt es sich oftmals mehr um Schein als sein“, warnt Markus Weber in seinen Storys regelmäßig seine Fans. Durch Videos in gemieteten Luxuskarossen versuchen sich unseriöse Marketer Reichweite und Vertrauen aufzubauen. Anschließend werden überteuerte Kurse für den schnellen Erfolg verkauft. Ohne selbst überhaupt ein erfolgreiches Unternehmen aufgebaut zu haben. Ohne jegliche eigene Erfahrung. Viele verstehen nicht mal wie gute Prozessschritte aussehen. Das ist nicht nur unseriös, sondern schadet dem Ruf des Unternehmertums enorm.

Markus ist es wichtig, immer wieder zu betonen, dass Selbstständigkeit und Unternehmertum Dinge sind, die man sehr ernst nehmen sollte. Erfolg bekommt man nicht geschenkt, sondern muss ihn sich hart erarbeiten. Heute zeigt sich der Marketer zwar auch gerne einmal bei einem Urlaub auf einer Luxusyacht, erklärt aber, dass vor allem die unzähligen durchgearbeiteten Nächte, die im Internet keiner sieht, wichtiger Bestandteil seines Erfolges sind.

Eigene Unternehmen und völlige Offenheit

Vor fünf Jahren ist er ins Online Marketing gestartet. Vor zwei Jahren hat er die mittlerweile bekannte SEO-Agentur ROCKET BACKLINKS GmbH gegründet. Heute ist er Geschäftsführer bei mehreren Kapitalgesellschaften und unterstützt bekannte YouTuber wie Alex Green, mit dem richtigen Marketing mehr Menschen zu erreichen.

Markus ermahnt seine Follower ständig, den Erfolgsgeschichten im Netz nicht blind zu vertrauen, sondern vor einem Kauf kritisch zu hinterfragen, ob es sich um ein seriöses Produkt handelt. Fakten lügen nicht. Daher sollte man auf drei wichtige Kriterien achten:

  • Free Content: Wie viele Informationen gibt eine Person auf sozialen Netzwerken und in Interviews kostenlos heraus? Kann man bereits aus diesen Informationen einiges lernen, spricht dies dafür, dass sich der Kauf des Produktes lohnen kann.
  • Medienberichte: Eine Person, die Millionen im Marketing umsetzt, ist sehr wahrscheinlich auch online in Google zu finden. Vorsichtig sollte man bei selbsternannten Mentoren sein, für die bei einer Online Recherche keine Informationen zu finden sind.
  • Fakten: Zeigt die Person, welche Firmen sie real aufgebaut hat? Ist der Name der Person dort auf der Webseite oder im Impressum zu finden? Gibt es Kundenfeedback zu den Dienstleistungen oder den Produkten, die angeboten werden?

Markus selbst geht sehr offen mit seinen Firmen und deren Umsätzen um und zeigt diese auch regelmäßig in seinen Videos. Das diene der Motivation. Zwar sollte Geld niemals die primäre Motivation sein, selbstständig zu werden oder ein Business aufzubauen, allerdings ist es laut dem Online Marketer wichtig, die Menschen zu überzeugen, dass Erfolg in der Selbstständigkeit für jeden motivierten Menschen möglich ist. Zu oft werden Träume in der Jugend durch kritische Bemerkungen von Freunden und Familie ausgeredet und zerstört.

Anfang 2019 will der Unternehmer sein erstes Buch auf den Markt bringen und damit ein noch viel breiteres Publikum ansprechen. Auch wenn man nicht vor hat, sich selbstständig zu machen, Informationen über das Thema Online Marketing werden in den kommenden Jahren auch für lokale Unternehmen wie Zahnärzte oder Friseure immer wichtiger. Laut Markus werden es Unternehmen, die nicht auf SEO und Online Marketing setzen in den kommenden Jahren sehr schwer haben und von Mitbewerbern aufgefressen werden. Es lohnt sich daher definitiv, sich bereits dieses Jahr frühzeitig über die Möglichkeiten des eigenen Unternehmens in diesen Bereichen zu Informieren.

Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.