Home » News » Die richtige Haltung beim Computerspielen

Die richtige Haltung beim Computerspielen

Beim stundenlangen Computer Spielen ist die richtige Haltung ausschlaggebend für die eigene Gesundheit. Falsche Sitzpositionen oder ein fehleingerichteter Sitzplatz können mit der Zeit zu Haltungsschäden oder anderen körperlichen Problemen führen. Wir verraten euch, was die richtige Haltung beim Computer Spielen ist und wie ihr lange Freude an eurem Hobby haben könnt. Wir gehen auf die Gesundheit und die Haltung bei Computerspielen ein!

Die eigene Umgebung ist ausschlaggebend

Viele Gamer sitzen häufig stundenlang vor dem Bildschirm und Zocken ohne Pause oder Haltungswechsel. Dies jedoch kann schnell ungesund werden, da gewisse Muskelpartien durch eine falsche Sitzposition oder Körperhaltung überstrapaziert werden. Aus diesem Grund sollten alle Gamer stets auf eine Umgebung Wert legen, welche ihnen gesundes Zocken ermöglicht. Die optimale Sitzposition für jeden Gamer existiert nicht. Sie setzt sich immer aus mehreren Faktoren zusammen, sodass jeder Spieler bestimmte Vorkehrungsmaßnahmen treffen sollte. Zugleich hilft ein ergonomischer Stuhl bei stundenlangem Sitzen, da er den Körper wesentlich unterstützt und dadurch ein Verkrampfen der Muskeln verhindert.

Die optimale Sitzposition

Die optimale Sitzposition für Gamer besonders von Browserspielen bezieht sich auf ergonomisches Sitzen. Diese Methode zeigt auf, wie jemand am besten bei einem Schreibtisch oder vor einem Bildschirm sitzen sollte, um Haltungsfehler oder Muskelverkrampfungen zu vermeiden. Für Gamer heißt dies vor allem, gerade zu sitzen. Der Rücken sollte durchgestreckt, aufrecht und gerade sein. Einsinken in den Stuhl oder andere Positionen, welche den Rücken verkrümmen, können mit der Zeit zu Rückenschmerzen führen. Zudem sollten die Beine nie eingezogen sein. Schneidersitz oder Beine übereinanderlegen vermindert die Durchblutung wesentlich. Verkrampfte oder schwere Beine sind somit häufig die Folge. Am besten befinden sich die Beine am Boden. Die Knie werden in einem rechten Winkel gebeugt, wodurch die Oberschenkel ebenso gerade werden. Dadurch sollten die Füße fest am Boden stehen. Kommen die Füße nicht am Boden auf, solltet ihr eine andere Sitzgelegenheit suchen oder euren Stuhl anders einstellen. Freischwebende Beine belasten die gesamte Muskulatur unbewusst.

Bezüglich Arme solltet ihr eine Sitzgelegenheit oder einen Stuhl mit Armlehnen verwenden. Schweben eure Arme herum, ohne dass ihr diese irgendwo abstützen könnt, ermüdet dies euren Schulter- und Nackenbereich. Dadurch treten wiederum häufig Verspannungen auf, welche sich nicht immer leicht beheben lassen. Besitzt ihr keinen Stuhl mit Lehne, könnt ihr eure Arme als Alternative auf der Tischplatte oder auf Kissen abstützen. Optimal ist es, wenn eure Ellbogen ebenfalls im rechten Winkel direkt auf der Tischfläche aufkommen. Den Bildschirm solltet ihr gleichzeitig so einrichten, dass eurer Nackenbereich sich nicht unnötig verrenken muss. Ein Winkel von 90° bis 120° ist perfekt. Wenn ihr leicht über den oberen Bildschirmrand blicken könnt, dann ist der Bildschirm gut eingestellt. Wird der Bildschirm zu viel gekippt, sorgt dies dafür, dass sich euer Hals der Position anpassen muss. Bemerkbare Verspannungen treten als Folge gerne auf.

Gesundheit beim Glücksspiel

Wer zum Beispiel auf Spielautomaten steht und bei Mr. Bet im Online Casino angemeldet ist, oder auf http://allecasinos.at in Österreich ins Casino geht, der sollte sich nicht um die Haltung oder sonstige Dinge kümmern: Hier ist in Sachen Gesundheit die Regelmäßigkeit entscheidend. Spielt nicht zu viel und besser nicht abends, da dies dem Gehirn nicht gut tut. Und besser noch: Wenn überhaupt Online Casino, dann nur zum Spaß. Wir raten ohnehin davon ab und ihr kommt billiger weg, wenn ihr gar nicht spielt.

Gesundheit bei Browserspielen

Ihr glaubt die richtige Haltung betrifft nur Profigamer? Nein! Es betrifft euch auch, wenn ihr simple Browserspiele oder Games auf browsergames.spielen.de, wie etwa My Free Zoo oder Games of Thrones Spiele zockt. Gerade hier ist es wichtig, auf eure Haltung und die Gesundheit beim Spielen zu achten. Warum? Denn ihr spielt dies vermutlich öfters und vielleicht sogar täglich. Und die echten Schäden entstehen, wenn man es immer wieder falsch macht und dem Körper so komische Haltungen zumutet. Einmal ist kein Problem, und auch nicht zweimal im Jahr.

Pausen unterstützen die richtige Haltung

Kleine Pausen unterstützen aus ergonomischer Sicht die Haltung beim Zocken. Bereits Mikropausen im Ausmaß von fünf bis zehn Minuten helfen dem Körper, sich von der Überbelastung etwas zu erholen. Kleine Bürogymnastikübungen oder generelle Dehnübungen sorgen außerdem dazu, dass die Durchblutung angeregt wird. Hört hierzu am besten immer auf euren Körper. Sendet euch dieser Warnsignale wie etwa brennende Augen oder verkrampfte Beine, solltet ihr kurz aufstehen und den Bildschirm verlassen. Nur so könnt ihr sichergehen, dass ihr noch lange Freude am Zocken haben werdet.

Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.