Home » Mac » Apple M1 Prozessor und Hollywood

Apple M1 Prozessor und Hollywood

Das Magazin “The Hollywood Reporter” hat den Apple M1 Prozessor und seine Auswirkungen auf die US-Filmindustrie betrachtet.

Zahlreiche Filmemacher aus Hollywood sehen im neuen Mac mini, MacBook Air und 13 Zoll MacBook Pro enormes Potenzial in der Videobearbeitung.
Apple M1

Was bedeutet die Apple M1 CPU für Hollywood?

Wie der Redakteur Harry B. Miller III sagte, könnte der neue Mac mini riesig sein. Der Senior Vice President Innovation beim Technologie-Entwickler Frame.io und Mitglied der Akademie der Künste und Wissenschaften, Michael Cioni, sagte, dass die Ankündigung der neuen Mac-Modelle mit M1 Prozessor das Engagement des Konzerns fortsetzt, um die Bedürfnisse der heutigen Kreativprofis zu erfüllen.

Laut Miller III könnte der Mac mini die alten “Käsereiben” und “Mülleimer”-Macs nicht nur leicht sondern auch günstig ersetzen. Der Medienkonzern Fox Studios etwa überarbeitete alte Macs, um diese mit CPUs und Speicher für komplexere Arbeitsprozesse auf dem neuesten Stand zu halten. Jetzt wäre es billiger sie durch den neuen Mac mini zu ersetzen, wie er betont. Er selbst plant seinen Angaben zufolge einen zu kaufen.

Potenzial der neuen Macs

Er erklärte weiter, dass die zwei Hauptprobleme für Redakteure darin bestehen, Effekte in einer Zeitleiste zu rendern, das Video zu komprimieren und für die Überprüfung zum Kunden zu senden. Diese computerintensiven Arbeiten könnte die M1 CPU beschleunigen. Hier müssten Avid, Adobe und DaVinci die Fortschritte in der Hardware und Betriebssystem berücksichtigen.

Der Softwarehersteller Adobe antwortete auf Nachfrage durch “The Hollywood Reporter”, dass die Creative Cloud-Apps neben Apple Silicon auch für Windows ARM Gerätte verfügbar sein werden. Das Unternehmen Avid reagierte noch nicht auf die Anfrage des Magazins.

Laut Cioni könnte der M1 auch ein Booster für Multitasking sein. Die heutigen Kreativen bevorzugen alles in einem Satz gleichzeitig zu betreiben. Die Programme Resolve, Final Cut, Frame.io, Adobe und Nuke zur gleichen Zeit geöffnet zu haben, sei Cioni zufolge sicherlich seine Arbeitsweise und Apples Angaben zufolge sei der M1 dazu in der Lage diese Erfahrung dramatisch zu verbessern.

Das neue Apple MacBook Air, 13 Zoll MacBook Pro und Mac mini können schon bestellt werden und sollen nächste Woche eingeführt werden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*