Home » Thema: Mac

Thema: Mac - Alle aktuellen Artikel im Überblick

Zeig mir alle Artikel zum Thema: Mac

Der Apple Macintosh war der erste Mikrocomputer mit einer grafischen Benutzeroberfläche. Die Apple Computer erfreuen sich auch heute, nach mehr als 30 Jahren, immer noch großer Beliebtheit bei den Nutzern. Die Macintosh Computer, welche einfach nur Mac genannt werden, zählen zu den leistungsstärksten Geräten, die nach wie vor mit Apples hauseigenen OS X Betriebssystem ausgeliefert werden und sich somit auch von der Benutzeroberfläche von herkömmlichen Windows PCs unterscheiden.

Apple Computer: Vom Macintosh zum Mac Pro

Apple Macs

Am 24. Januar 1984 stellte Steve Jobs eine der ersten Apple Revolutionen in Form des Macintosh 128k vor. Der kleine Mikrocomputer war mit einem Kaufpreis von 2495 US Dollar relativ  erschwinglich und wurde prominent mit dem Werbespot „1984“ im Rahmen des Super Bowl XVIII beworben. Der Heimcomputer wurde mit einem Motorola 68000 angetrieben. Dieser brachte eine Leistung von 8 MHz und 128 Kilobyte Arbeitsspeicher auf das Papier. Wer den Mac aus Deutschland bestellen wollte, der musste damals dennoch ziemlich tief in die Tasche greifen und umgerechnet 10.000 DM auf den Tisch legen. Neben den geringen Leistungswerten erwies sich auch der 9-Zoll-Monitor im Laufe der Zeit als zu klein. Als Highlights fungierten jedoch die grafische Benutzeroberfläche, die übrigens auch schon das 10.000 US Dollar teure Vorgänger-Modell, der Apple Lisa, inne hatte und die Computer Maus zur Steuerung durch das System.

Macintosh Werbekampagne

Die Folgemodelle des Macintosh verkauften sich besser als der Urtyp. Bis 2000 verzeichnete Apple recht gute Umsätze. Windows PCs krempelten den Markt jedoch recht schnell um und Übernahmen kurzer Hand die Führung in Punkto Marktanteile. Apple geriet um die Jahrhundertwende sogar stark ins Straucheln und verkaufte lediglich nur noch zwischen drei und fünf Prozent. Mit der Einführung von Mac OS X und neuen Macs konnten wieder deutlich mehr Marktanteile gesichert werden, so dass 2011 bereits wieder 13 Prozent der in den USA Verkauften Computer Macs waren.

MacBook Air, iMac und Mac Pro

Die aktuelle Mac Produkt-Palette kann sich durchaus blicken lassen. Apple führt unter anderem einen leistungsstarken und ziemlich dünnen iMac. Wer noch mehr geballte Power benötigt, der kann auf den erst 2013 aktualisierten Mac Pro zurück greifen. Im mobilen Einsatz schlagen sich die formschönen MacBooks sehr gut. Vor allem das Mac Book Air sorgt in der Öffentlichkeit für einen absoluten Blickfang. Apple rüstet die Macs nach und nach auch auf das hochauflösende Retina Display um.

Mac Rabatte

Obwohl Apples Geschichte einst mit der Produktion von Computern begann, wird in der heutigen Zeit das iPhone als stabilste Umsatzsäule bewertet. Die Mac-Verkäufe nehmen nicht wesentlich zu, sondern stagnieren eher. Apple schafft es jedoch weiterhin kontinuierlich Macs aller Art zu verkaufen. Ein Steckenpferd ist dabei auch der Bildungsbereich. Dank attraktiven Angeboten, wie etwa dem Education Studenten Rabatt oder die Back to School Aktion oder einem MacTrade Gutschein, haben auch Schüler und Studenten die Möglichkeit einen Mac nutzen zu können.

Obwohl die Apple Computer ziemlich hohe Preise haben, sind diese nach wie vor sehr beliebt bei den Verbrauchern. Die Jugend findet die Mac Books hip und ist stolz auf den leuchtenden Apfel, der die Rückseite des Airs oder MacBook Pros ziert. Erfahrene Grafiker und Designer setzen auf die Power des Mac Pro und im Home Office schlägt sich der besonders schicke iMac sehr gut. Apple wird auch die Entwicklungen in der Mac- Sparte kontinuierlich voran treiben und uns auch in Zukunft mit so manchem Produkt-Updatet faszinieren.

Alle aktuellen Artikel zum Thema: Mac



Beeindruckend: „Boom 3D“ bringt Alternative zu 3D Audio auf den Mac [+Exklusivdeal]

macbookpro_setup_lg_displays_5K-8f5cdc6c1304dcca

Anzeige Ihr mögt 3D Audio von Apple? Dann solltet ihr Boom 3D für den Mac ausprobieren. Die App verwandelt eure Lautsprecher oder Kopfhörer gefühlt in eine Stereoanlage. Wie gut die Technik dahinter funktioniert, schauen wir uns hier an. Und das Beste: Apfelnews-Leser bekommen exklusiv 75 % Rabatt! Apple hat rundum 3D Audio und Spatial Audio ziemlich viel Marketing betrieben. Was uns ...

Weiterlesen »

Apples neue Powerprozessoren M1Pro und M1Max

Gestern zeigte Apple auf seinem mit flotter Popmusik eingeläuteten Event “Unleashed” seine zwei brandneun Prozessoren M1 Pro und M1Max, die in den beiden neuen MacBook Pro Modellen verbaut sind. Laut Konzernangaben sind es die leistungsstärksten Chips, die Apple jemals entwickelte.

Weiterlesen »

Erstes Apple Powerbook wird 30 Jahre alt

Im Oktober 1991 feierte das erste Apple Powerbook seine Premiere und ebnete damit den Weg zum ersten modernen Laptop. Als erstes Gerät seiner Art verfügte es über eine nach oben schiebbare Tastatur und einer Handballenauflage mit Trackball.

Weiterlesen »

Apple kündigt Sonderevent Unleashed an

Gestern bestätigte Apple offiziell sein mit Spannung erwartetes Oktober-Event und bewirbt die Sonderveranstaltung mit dem Slogan “Unleashed” und könnte auf M1X MacBooks hindeuten. Das Sonderevent findet am 18. Oktober 2021 statt und wird als Livestream übertragen.

Weiterlesen »

Lieferengpässe fordern Apple und andere Computerhersteller heraus

Nach dem aktuellen Analysebericht “Worldwide Quarterly Personal Computing Device Tracker” der Marktforschungsfirma IDC zum weltweiten PC-Markt im dritten Quartal 2021 wurden 86,7 Millionen Einheiten ausgeliefert, was einem Plus von 3,9 Prozent gegenüber 2020 entspricht. Die Computerhersteller wie Apple sehen jedoch mit Lieferengpässen und einem damit verbundenen verlangsamten Wachstum konfrontiert.

Weiterlesen »

Steve Jobs schlug einst Dell eine Zusammenarbeit wegen Mac OS vor

Im Jahr 1997 hatte Steve Jobs dem Gründer und Chef des Computerherstellers Dell eine Zusammenarbeit vorgeschlagen, in deren Rahmen Mac OS neben Windows auf PCs vorinstalliert werden sollte. Michael Dell erzählte in einem Interview mit CNET seine Erfahrung mit Steve Jobs.

Weiterlesen »