Home » iPhone & iPod » Canalys: Apple iPhone mit Rekordabsatz im vierten Quartal 2020

Canalys: Apple iPhone mit Rekordabsatz im vierten Quartal 2020

Nach dem aktuellen Marktbericht für das vierte Quartal 2020 verzeichnete das Apple iPhone mit 81,8 Millionen Einheiten einen Rekordabsatz und belegte damit weltweit den ersten Platz unter allen Smartphone-Herstellern.

Das Apple iPhone 12 ist einem Canalyst-Analysten zufolge ein Hit gewesen.

Apple iPhone ein voller Erfolg

Wie Vincent Thielke, ein Analyst der Marktforschungsfirma Canalys sagte, ist das Apple iPhone 12 ein Hit und der kalifornische Konzern sei besser aufgestellt als seine Wettbewerber bei 5G.

Apple unternahm Thielke zufolge intelligente Schritte, um den Umsatz und Rentabilität zu steigern. Der Verzicht auf einen Netzstecker in der Verkaufsbox, einer Reduzierung des Gewichts und Größe führte zu effizienteren Kosten bei der Logistik. Es seien außerdem kanalorientierte Wachstumsinitiativen für kleine und mittelständische Firmen realisiert worden, welche für eine Nachfrage nach allen iPhone-Modellen stärkten.

Die Smartphone-Auslieferungen fielen dem Canalys Marktbericht zufolge im vierten Quartal 2020 um zwei Prozent mitten in der zweiten Welle der COVID-19 Pandemie. Der Senior Analyst Ben Stanton erläuterte, dass die zweite Welle einen erheblichen Tribut forderte, doch im Vergleich zu der ersten Welle war die Branche auf die Auswirkungen vorbereitet.

Smartphones beliebt

Das Apple iPhone landete auf den ersten Platz, gefolgt von Samsung mit 62,0 Millionen Einheiten, Xioami mit 43,4 Millionen Smartphones, Oppo mit 34,7 Millionen Einheiten und Vivo mit 32,1 Millionen Stück.

Der Gesamtabsatz belief sich auf 359,6 Millionen Smartphones und sind 2 Prozent weniger als im vierten Quartal 2019. Apple konnte seinen Marktanteil um vier Prozent auf 23 Prozent ausbauen, während der schärfste Konkurrent Samsung ein Minus von 12 Prozent auf 17 Prozent verkraften musste. Der chinesische Aufsteiger Xiaomi verbuchte einen erheblichen Anstieg seines Marktanteils um 9 Prozent auf 12 Prozent.

Die Anbieter konnten schon Erfahrungen mit virtuellen Präsentationen und Channel-Meetings sammeln, wie etwa Geräteüberprüfungen können nun komfortabel über das Internet durchgeführt werden. Zur Erleichterung der Arbeit im Home Office und Fernunterricht werden Smartphones in einigen Fällen eingesetzt. Die Stimmung der Smartphone-Branche ist trotz gewisser Risiken wie der wirtschaftlichen Auswirkungen durch die Corona-Krise positiv.

4.1/5 - (9 votes)
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.