Home » Apple » Analyst Ming-Chi Kuo erwartet AR-Kontaktlinsen bis 2030

Analyst Ming-Chi Kuo erwartet AR-Kontaktlinsen bis 2030

Der erfahrene Analyst Ming-Chi Kuo rechnet in seiner aktuellen Investoren-Notiz mit der Markteinführung von Apple AR-Kontaktlinsen zwischen 2030 und 2040.

Die Kontaktlinsen soll über Augmented-Reality-Funktionen verfügen.

Plant Apple AR-Kontaktlinsen?

Wie Ming-Chi Kuo basierend auf seinen Informationen laut 9to5mac erklärte, sollen die spekulativen AR-Kontaktlinsen auf ein iPhone angewiesen. Die Kontaktlinsen besitzen keine unabhängige Rechenleistung und Speicher.

Seiner Einschätzung zufolge dient die AR-Kontaktlinse offenbar als Ergänzung des iPhones und lässt sich den Angaben nach nicht separat verwenden. Je nach technologischen Stand könnte Apple eventuell die eigenen Pläne ändern.

Veröffentlichungstermin unbekannt

Laut den Worten des oft treffsicheren Analysten handelt es sich wahrscheinlich um kein konkretes Apple-Projekt, sondern eher ein Versuch zu sein. In die Augmented Reality und Virtual Reality investiert Apple jährlich Milliarden, weil beide Technologien zukunftsweisend sind.

Nach bisherigen Spekulationen könnte Apple seine erste AR-Brille im ersten Quartal 2022 auf den Markt bringen. Preislich soll die Brille im oberen Bereich liegen und dürfte daher nur für wenige Anwender erschwinglich sein.

Die VR-Brille soll aus zwei 8K-Displays, über zwölf Kameras bestehen und sagenhafte 3.000 US-Dollar kosten. Die Technologie ist komplex und daher könnte Apple eventuell das Brillenprojekt auf später verschieben oder einstellen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy