Home » Apple » Apple iMac Pro wird eingestellt

Apple iMac Pro wird eingestellt

Der beliebte Proficomputer Apple iMac Pro in der Gehäusefarbe ist in absehbarer Zeit nicht mehr erhältlich und wird nur noch abverkauft.

Der leistungsstarke Rechner kann im Onlineshop für 5.499 Euro erworben werden.

Apple iMac Pro vor Vorstellung

Der Apple iMac Pro ist mit dem Build-to-Order-Modellen ab sofort nicht mehr verfügbar und keine Bestellung möglich. Das Basismodell allerdings ist momentan noch bestellbar und für 5.499 Euro erhältlich.

Technisch ist der Rechner mit Intel CPUs und einem 27 Zoll großen 5K-Display ausgestattet, in dem sich die Ausstattung befindet. Der Intel Xeon verfügt entsprechend dem gewählten Modell über eine unterschiedliche Anzahl Kerne. Beim Arbeitsspeicher sind maximal 128 GB RAM wählbar.

Basismodell

Das Basismodell vom Apple iMac Pro bietet einen Intel Xeon W mit zehn Kernen und 32 GB RAM, einer Radeon Pro Vega 56 8 GB RAM Grafikkarte und 1 TB SSD Flashspeicher. Preislich liegt der Computer mit 5.499 Euro im oberen Bereich. Der Lieferumfang besteht aus dem Rechner, einer Funkmaus und Tastatur.

Vor vier Jahren erfolgte die Markteinführung des Apple iMac Pro. Im August 2020 wurde der Rechner zuletzt aktualisiert. Die Zielgruppe sind anspruchsvolle Anwender wie Designer, Grafiker, Musiker oder Videoproduzenten.

Die gebotene technische Ausstattung rechtfertigt den hohen Verkaufspreis.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy