Home » Apple » Apple Mixed-Reality Headset soll 15 Kameramodule und Biometrie haben

Apple Mixed-Reality Headset soll 15 Kameramodule und Biometrie haben

Nach einem neuen Forschungsbericht des erfahrenen Analysten Ming-Chi Kuo soll Apples Mixed-Reality Headset mit 15 Kameramodulen und innovativer Biometrie ausgestattet sein.

Im Jahr 2022 könnte das Headset bereits auf den Markt kommen.

Was bietet Apples Mixed-Reality Headset?

Wie der oft treffsichere Analyst Ming-Chi Kuo laut 9to5mac berichtete, arbeitet Apple an ein Mixed-Reality Headset mit 15 Kameramodulen und davon sollen acht Kameras für AR-Videoerlebnisse bestimmt sein. Eines der Module kann die Umgebung für die Positionierung von Objekten erkennen. Die übrigen sechs Kameramodule sollen innovative Biometrie ermöglichen.

Das Unternehmen Largan Precision aus Taiwan wird laut Kuo die genannten Bauteile liefern, welches für seine Kameraobjektivmodule bekannt ist, die in Smartphones, Tablets und weiteren Geräten verbaut werden. Nach Einschätzung Kuos wird der Hersteller enorm von Apples Headset profitieren können.

Neues Headset 2022

In einem früheren Bericht hatte Kuo über ein neues Headset in “Helm”-Form geschrieben, welches mit Micro-OLED-Displays und erweiterten VR-Funktionen ausgestattet sein soll. Der finale Verkaufspreis für das Headset soll seinen Angaben zufolge etwa 1.000 US-Dollar betragen.

Apples erste AR-Brillen sollen sich auch in Entwicklung befinden und laut Kuo frühestens 2025 auf dem Markt erscheinen. Der kalifornische Konzern investiert Milliarden in die beiden zukunftsweisenden Technologien Augmented Reality und Virtual Reality.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy