ANZEIGE: Home » News » Wie Sie Ihren macOS Computer schützen können

Wie Sie Ihren macOS Computer schützen können

Sicherungskopien erstellen

Machen Sie Backups. Machen Sie Sicherungskopien. Mit mehreren Backups haben Sie selbst dann, wenn es jemand schafft, Ihren Rechner zu beschädigen, ihn zu infizieren oder Dateien zu löschen, eine Möglichkeit zur Wiederherstellung. Generell sollten Sie ein lokales Backup, ein Offsite-Backup im Rotationsverfahren und ein sicheres Online-Archiv haben.

Führen Sie nur bekannte Software aus

Der Haupteinfallstor für Malware auf dem Mac ist Software, die Sie herunterladen und installieren. Klicken Sie nicht auf Links in E-Mails, um Software herunterzuladen. Akzeptieren Sie keine Online-Empfehlungen für Software von Personen und Websites, die Sie nicht kennen. Die Google-Suchergebnisse sind an der Spitze leider mit schlechten Akteuren verseucht. Wenn Sie Software-Installationen auf solche aus dem Mac App Store und von bekannten Entwicklern beschränken und Downloads direkt von deren Websites verwenden, haben Sie das meiste Risiko ausgeschaltet.

Vorsicht vor Adware

Während macOS bisher resistent gegen selbstinstallierende Malware ist, bleibt eine Kategorie von Apps namens „Potenziell unerwünschte Programme“ (PUPs) eine Belastung. Dabei handelt es sich um Software, die neben einer nützlichen App installiert wird, weil Sie sie für nützlich halten, und dann URLs in Ihrem Browser umschreibt oder andere Aktivitäten ausführt, die Ihre Arbeit stören (wie eine bildschirmfüllende interstitielle Werbung auf Ihrem Mac!), aber technisch gesehen keine Malware sind. Jason Snell hat kürzlich ausführlich über diese PUP-Gefahr geschrieben. Apple blockiert zunehmend die Ausführung dieser Apps, aber sie sind immer noch weit verbreitet, und ich erhalte regelmäßig E-Mails von Benutzern, die eine App nicht installieren können oder feststellen, dass ihre Safari-Startseite gekapert wurde. Wie Jason empfehle auch ich nicht die routinemäßige Installation von Anti-Malware-Software, da sie nur wenig Schutz vor den größten Risiken für Mac-Benutzer bietet. Wenn Sie jedoch routinemäßig Dateien mit Windows- oder Android-Benutzern austauschen, ist Antiviren-Software hilfreich, um Malware zu entfernen, die Sie wie ein Träger an diese Benutzer weitergeben könnten, wenn diese keine AV-Software installiert haben.

Umgehen Sie nicht den macOS-App-Schutz

Apple erlaubt es Entwicklern in seinem Programm, ihre Apps einzureichen und digital signieren zu lassen, was die Messlatte ein wenig höher legt als bei Software, die nicht signiert ist. Die meisten Leute, die aktiv an der Entwicklung von kostenloser und kostenpflichtiger Software arbeiten, geben das Geld aus, um in das Programm aufgenommen zu werden und zur Sicherheit ihrer Benutzer signiert zu werden. Wenn Sie eine App haben, die Sie dazu zwingt, zusätzliche Schritte zu unternehmen, um dies zu umgehen, sollten Sie sich das zweimal überlegen. (Es gibt einige sehr nützliche Apps, die in der Regel kostenlos sind und durch die Herzensgüte der freiwilligen Programmierer aktualisiert werden, die nicht signiert sind. Aber Sie müssen die Herkunft dieser kleinen Gruppe von Anwendungen sehr sorgfältig überprüfen).

Klicken Sie nicht auf unbekannte URLs

Seien Sie nicht wie ich (siehe oben) und klicken Sie auf URLs, die in Nachrichten oder E-Mails erscheinen, es sei denn, Sie kennen die Quelle der Nachricht oder E-Mail genau. Ich tippe oft die URL einer bekannten Website ein, anstatt mich durchzuklicken, um nicht in die Irre geführt zu werden. Kürzlich hatte die Firma, bei der ich einen Virtual Private Server (VPS) miete, eine Flut von gefälschten E-Mails im Internet, die nicht von ihr stammten, aber schockierend legitim aussahen. Ich tippte stattdessen ihre URL ein und fand das Problem in ihrem Blog dokumentiert. (Sie hatten keine E-Mail-Adressen weitergegeben, es war nur massiver Spam).

Nutzen sie einen Antivirus Programm

Generell ist es zu empfehlen eine Antivirus zu nutzen. Da dieser Downloads von Website im letzten Moment blockieren kann. So verhindern Antivirus Programme im Letzen Moment den härte Fall und schützen sie vor dem Installieren der Malware. Deshalb kann ich ihnen nur empfehlen um im Internet immer sicher unterwegs zu sein einen Antivirus zu benutzen haben sie hier einen Antivirus für Mac, um sicher im Internet zu bleiben. Dieser Antivirus ist bewehrt und schützt sie zuverlässig vor den Gefahren des Internets. Und es gibt sogar eine Kostenlose Probe Version!

Wenn das Schlimmste passiert, denken Sie daran:

Die beste Reaktion ist das Löschen und Wiederherstellen von Ihrem letzten nicht betroffenen vollständigen Backup – typischerweise eines, das offline liegt. Sie können viel Zeit damit verbringen, Wischiwaschi zu spielen, um ein Problem zu beseitigen. Eine saubere Reversion ist Ihre beste Strategie.

Wenn Angreifer die Daten auf einem Laufwerk unbrauchbar machen, wenden Sie sich an einen Apple-Berater oder andere Firmen, die sich auf die Wiederherstellung verlorener Daten spezialisiert haben.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy