Home » iPhone & iPod » China: Apple verkauft die meisten Smartphones

China: Apple verkauft die meisten Smartphones

Im letzten Quartal verkaufte setzte sich Apple mit 14,5 Millionen verkauften iPhones an die Spitze der Smartphone-Hersteller in China. Reiche Chinesen sowie Verbraucher aus dem Mittelstand setzen demnach immer häufiger auf ein iPhone, wobei vor Kurzem noch die Produkte asiatischer Hersteller bevorzugt wurden.

iPhone 6

Mit der verkauften Anzahl der iPhones erreicht Apple einen Marktanteil in Höhe von 14,7 Prozent. Dies berichten die Marktforscher von IDC. Hinter Apple liegt mit 13,7 Prozent die chinesische Marke Xiaomi. Huawei folgt mit 11,4 Prozent auf dem dritten Platz. Erst nach dem Treppchen wird der weltweit führende Smartphone-Hersteller Samsung mit einem Marktanteil von 9,7 Prozent gelistet. Dahinter folgen Lenovo und Motorola mit je 8,3 Prozent.

Rückgängiger Smartphone-Markt in China

Im Jahresvergleich schrumpfte der Smartphone-Markt in China nun erstmals seit sechs Jahren auf insgesamt noch 98,8 Millionen verkaufte Mobiltelefone. Die Marktforscher von IDC begründen dies damit, dass bereits viele Verbraucher in China von einem klassischen Handy auf ein modernes Smartphone umgestiegen sind. Die Geräte, die nun verkauft werden, sind Ersatzgeräte bereits bestehender Smartphone-Besitzer, was den allgemeinen Verkaufsanteil sinken lässt.

China: Apple verkauft die meisten Smartphones
4.13 (82.5%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*