Home » Apple » Apple-Zulieferer TSMC plant 3 nm Chips in Arizona herzustellen

Apple-Zulieferer TSMC plant 3 nm Chips in Arizona herzustellen

Nach Angaben des TSMC-Gründers Morris Chang plant der Apple-Lieferant die Massenproduktion von 3 Nanometer Chips der nächsten Generation in seinem Werk in Arizona, dessen Baukosten sich auf 12 Milliarden US-Dollar belaufen.

In Zukunft werden dann Chips mit 3 nm und 5 nm in Arizona von TSMC hergestellt.

TSMC erwägt 3 nm Chipfertigung in Arizona

Am Montag hatte der Gründer von TSMC, Morris Chang, gegenüber dem Wirtschaftsdienst Reuters gesagt, dass die 3 Nanometer Anlage am gleichen Standort in Arizona entstehen wird wie die 5 Nanometer Fertigung. Der Plan für die 3 nm Produktion sei noch nicht vollständig abgeschlossen.

Laut Spekulationen soll Apple seine kundenspezifischen Chips auf den 3 nm Prozess umstellen, was mit den M2 Pro und M3 Chip beginnen soll. Der M3 Prozessor für Macs und der A17 Chip für iPhone 15 Pro Modelle werden wahrscheinlich basierend auf dem verbesserten 3 nm Prozess von TSMC hergestellt.

Der M2 Pro Chip wird nach Einschätzung von Mark Gurman im Jahr 2023 im 14 Zoll MacBook Pro, dem 16 Zoll MacBook Pro und einem Highend Mac mini verbaut sein.

Verbesserte Leistung und Energieeffizienz

Der Wechsel zu einem moderneren Fertigungsprozess resultiert meist in einer verbesserten Leistung und Energieeffizienz. Das Ergebnis wären höhere Taktfrequenzen und eine längere Akkulaufzeit auf den nächsten Macs und iPhones.

Der Chipkonzern TSMC aus Taiwan strebt in der zweiten Hälfte dieses Jahres die Massenproduktion der 3 nm Chips an und ist einer von Apples wichtigsten Lieferanten.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*