Home » Apple » Bericht: Apple Vision Pro benötigt vier Generationen für seine ideale Form
Apple Vision Pro in Deutschland
Wann startet Apples Vision Pro in Deutschland?, Quelle: Mylo Kaye, Unsplash

Bericht: Apple Vision Pro benötigt vier Generationen für seine ideale Form

Wie der Bloomberg-Autor Mark Gurman in seinem aktuellen „Power On“-Newsletter schrieb, benötige die Apple Vision Pro vier Generationen zum Erreichen seiner idealen Form.

Einige Leute in Apples Vision Products Team hätten das Gefühl, dass viel zu tun sei bis das Headset attraktiv genug ist, damit die Anwender es täglich nutzen können.

Vier Generationen bis zur optimalen Form?

Laut der neuesten Ausgabe seines „Power On“-Newsletters könnte es vier Generationen gebrauchen, bis das Apple Vision Pro Headset seine ideale Form erreichen wird. Eine Reihe Leute in Apples Vision Products Group seien der Auffassung, dass es noch einige Arbeit benötigt, bevor das Gerät ansprechend genug sei, um von Kunden täglich verwendet zu werden.

Was das Entwicklerteam mit „ideale Form“ genau meint, ist nicht bekannt, doch die Erfahrungen erster Nutzer des Headsets geben Hinweise darauf, was sich ändern muss.

Zahlreiche Apple Vision Pro Benutzer bemängeln das zu hohe Gewicht und die Unhandlichkeit für einen längeren Gebrauch. Die Miniaturisierung wird hiermit zu einem entscheidenden Punkt für Verbesserungen. Eine schlechte Akkulaufzeit, unzureichende Anzahl dedizierter Apps und Fehler in visionOS sind weitere Dinge, die kritisiert werden.

Apple Vision Pro könnte iPad ersetzen

Nach Ansicht von Mark Gurman könnte das Vision Pro Headset das iPad ersetzen, wenn die genannten Probleme über vier Generationen hinweg gelöst werden. Laut seinen Angaben hatte Apple gemischte Ergebnisse dabei erzielt, das iPad als Mac-Ersatz zu positionieren.

Das iPad erhielt Funktionen wie den Stage Manager für ein besseres Multitasking, doch das Tablet erreicht noch immer nicht die Produktivität seines Macs. Das Tablet habe seinen ursprünglichen Zweck verloren und sei zu einem verwirrenden Teil in Apples Produktportfolio geworden, schrieb Gurman.

Das Vision Pro Headset wird einige Hardware-Upgrades, Software-Updates und eine deutlich bessere Unterstützung für Apple-Entwickler und Contenterstellern benötigen, damit das Gerät tatsächlich zu einem iPad-Ersatz wird. In den USA ist Apples Mixed Reality Headset seit dem 2. Februar 2024 für 3.500 US-Dollar erhältlich und soll später im Jahr in anderen Ländern erscheinen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*