Home » iPad » Apple verbaut iPhone 4 und iPod Nano Kamera im neuen iPad 3

Apple verbaut iPhone 4 und iPod Nano Kamera im neuen iPad 3

Neben dem bekannten Reparatur Studio iFixit gibt es auch noch weitere Schrauber Teams, die in den letzten Tagen intensiv damit beschäftigt waren heraus zu finden, was das neuste Apple iPad im Kern zusammenhält. Dabei konzentrierte sich Chipworks beispielsweise auf die einzelnen Komponenten, wie die verbauten Kameras. Als kleine Überraschung fanden die Jungs heraus, dass Apple im neuen iPad auf alte Bekannte schwört. Das OV5650 Modell von Omnivision wurde bereits beim iPhone 4 verbaut und sorgte ab dato  für tolle hochauflösende 5 MP Bilder. Im Bereich der Frontkamera setzt Apple ebenfalls auf bereits bewährte Technik. Hier kommt das Modell mit der Bezeichnung OV297AA, ebenfalls von Omnivision, produziert zum Einsatz. Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich keine andere Kamera als die vom 2009er iPod Nano.

Dass Apple in den neusten iDevices bereits bekannt Komponenten verbaut dürfte keine wahnsinnige Überraschung  darstellen. Schließlich setzt der Konzern auf Altbewährtes um entsprechende Qualitätsgarantien auch einhalten zu können. Zudem dürfte es auch eine Kostenfrage sein, die klar für die Verwendung bereits in der Produktion befindlicher Komponenten spricht.

Interessant ist zudem, dass Apple auch innerhalb der selben Geräteserie bei einzelnen Parts variiert. So offenbarte sich beispielsweise bei iFixit, nach dem Öffnen des neuen iPads, ein Arbeitsspeicher von Samsung. Das Modell von Chipworks fährt jedoch mit einem Erzeugnis von Elpida. Zuletzt stellten die Schrauber der Technik Site auch noch fest, dass der neue A5x Prozessor ganze 36% mehr Platz (im Vergleich zum iPad 2) benötigt. Das liegt wohl unter anderem an dem Mehr an verwendeten Grafik-Prozessorkerne.

 

Abstecher zum neuen Apple TV

Auch Apples neuste Apple TV Box wurde kurzer Hand auseinander geschraubt. Die Funde hielten sich jedoch, wie sollte es auch anders sein, in Grenzen. Neben dem verbauten A5-Chip Single-Core mit 512 MB Ram und 8 GB Flash Speicher fand man auch eine zweite Wifi Antenne. Die Bilder und Neuerungen gibt es im xbmc-Forum zum nachlesen und nachschauen.

Apple verbaut iPhone 4 und iPod Nano Kamera im neuen iPad 3
4.11 (82.22%) 9 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


7 Kommentare

  1. Zitate aus dem Bericht:
    „Als kleine Überraschung fanden die Jungs heraus…“
    „Dass Apple … Komponenten verbaut dürfte keine wahnsinnige Überraschung darstellen“

    Finde den Fehler…

  2. HaHa xD is mir grad auch aufgefallen … :)

  3. Michael Kammler

    Die Betonung liegt ja auch auf kleine ;)

  4. Tens schreib mal was zum Thema bitte! Oder wandere aus.

  5. Und du, Brado961? Bist du schon ausgewandert?

  6. Finde es nicht verkehrt von Apple funktionierende gute Hardware zu verbauen. Ich meine sie haben ja wieder bewiesen mit der A5X das reine hardwarepower nicht alles ist…

  7. Die Kamera vom iPhone 4 war auch schon sehr gut. Jetzt wo ich weiß, dass es die gleiche ist werde ich mal ein paar Vergleichsbilder machen. Für mich steigert es das Vertrauen in die Kamera des iPad.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*