Home » Apple » HomePod angekündigt: Vorbestellung ab Freitag, Markteinführung am 9. Februar, im Frühjahr auch in Deutschland

HomePod angekündigt: Vorbestellung ab Freitag, Markteinführung am 9. Februar, im Frühjahr auch in Deutschland

Apple hat den HomePod angekündigt! Es war ja nur noch eine Frage der Zeit, denn die FCC hat ihren Segen schon gegeben. Er wird ab Freitag, den 26. Januar, in den USA, in Großbritannien und in Australien vorbestellbar sein und ab 9. Februar ausgeliefert. Deutschland muss sich noch etwas gedulden – „im Frühling“ soll es soweit sein.

Siri betritt den großen Lautsprecher

Apple hat in einer Pressemitteilung angekündigt, dass der HomePod kommen wird – und vor allem auch wann. Nachdem der smarte Lautsprecher auf der WWDC 2017 angekündigt wurde und im Dezember auf den Markt kommen sollte, wird es nun doch Februar. Aber immerhin startet der Vorverkauf schon diesen Freitag. Er wird zunächst in den USA, in Großbritannien und in Australien auf den Markt kommen. In Deutschland und Frankreich soll er „im Frühjahr“ kommen – das wäre nach Apple-Logik etwa bis April.

Zunächst wird der HomePod nur Englisch als Sprache verstehen, weitere Sprachen sollen aber per Update nachfolgen. Apple hat iOS 11.2.5 veröffentlicht – die Firmware, die dann final für die erste Konfiguration verwendet werden kann. Es wird auch möglich sein, den HomePod als Freisprecheinrichtung für das iPhone zu verwenden. Allerdings wird man zunächst auf AirPlay 2 verzichten müssen – das Feature ist noch nicht fertig und wird ebenfalls per Update nachgereicht.

Mit dem HomePod will Apple gegen Amazon und Google antreten und auch den Markt für smarte Lautsprecher betreten. Laut Tim Cook liege der Vorteil des HomePod in der Integration mit dem Apple-Ökosystem.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Ein Kommentar

  1. Den Preis von 349$ hätte man hinzufügen können. -.-