Home » Apple » Tim Cook: Virtual Reality ist „wirklich cool“ mit „interessanten Anwendungen“

Tim Cook: Virtual Reality ist „wirklich cool“ mit „interessanten Anwendungen“

Die Bekanntgabe der Quartalszahlen, vor allem der anschließende Conference Call, ist immer wieder ein Quell neuer Informationen, selbst wenn diese nur stückweise auf den Tisch kommen. Gestern hat sich ein Analyst um ein Statement von Apple zum Thema Virtual Reality bemüht – und auch eins bekommen.

Der Analyst Gene Munster von Piper Jaffray hat gestern beim Conference Call im Rahmen der Bekanntgabe der Quartalszahlen gefragt, was Apple-Chef Tim Cook von Virtual Reality hält. Ob es sich dabei um eine nerdige Nische handelt oder ob das Thema auch für den Mainstream interessant werden könnte. Hintergrund der Frage waren natürlich diverse Gerüchte und Patente, die sich um das Thema VR bei Apple drehen.

Cook gab sich dabei erstaunlich offen und sagte, dass Virtual Reality keinesfalls eine Nische ist. VR sei „ziemlich cool“ und habe einige interessante Anwendungsgebiete, so Cook weiter. Zu konkreten Planungen bei Apple sagte er zwar nichts, aber da sprechen Stellenangebote und Patente, die von Apple kommen, wohl schon eine recht eindeutige Sprache.

Angeblich soll es im Apple Campus schon ein kleines Team geben, das an Virtual und Augmented Reality arbeitet. Das Thema ist ganz allgemein derzeit in aller Munde, haben die Vorbestellungen für Oculus Rift schon begonnen. Auch Sony hat bereits angekündigt, in dem Feld tätig werden zu wollen.

Tim Cook: Virtual Reality ist „wirklich cool“ mit „interessanten Anwendungen“
4.2 (84%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*