Home » Thema: Tim Cook

Apple CEO Tim Cook: Wirken, Erfolge und Ziele

Zeig mir alle Artikel zum Thema: Tim Cook

Tim Cook ist am 1. November 1960 in Mobile, Alabama geboren und wuchs in Robertsdale auf. Der Vater von Tim Cook war Vorarbeiter auf einer Werft und die Mom arbeitete in einer Apotheke. Tim Cook ist seit dem 24. August 2011 Chief Executive Officer (CEO) bei Apple. Bereits im Zeitraum vom Januar bis Ende Juni 2009 übernahm Cook kurzfristig das Unternehmenszepter und vertrat den damals bereits an Krebs erkrankten Steve Jobs.

Tim Cook und das iPhone

Tim Cook: Lebenslauf und Karriere bei Apple

Bevor Tim Cook die Führung der Chefetage bei Apple übernahm wurde dieser 1998 von Steve Jobs persönlich bei Apple als Senior Vice President of Operations angeheuert. Zuvor arbeitete Cook ein halbes Jahr bei Compaq und übernahm da den Aufgabenbereich als Vizepräsident für Corporate Materials. Die Anstellung bei Compaq resultierte aus der Zerschlagung des früheren Arbeitgebers Intelligent Electronics. Dort übernahm Tim Cook nämlich das operative Geschäft der Reseller Division von 1994 bis 1997. Im Jahr 1988 schloss Tim Cook seinen Master of Business Administration (MBA) an der Business School der Duke University ab. Zwischen dem Studium arbeitete Cook unter anderem bei IBM und schnupperte somit schon einmal die Luft eines angesehen Technik-Konzerns.

Als Tim Cook seine Arbeit bei Apple aufnahm, hegte Steve Jobs großes Vertrauen in seine Fähigkeiten als Führungsposition. Tim Cook erledigte im operativen Geschäft eine tolle Arbeit. Er alt als zuverlässig und erledigte seine Aufgaben gewissenhaft mit einem Hang zum Perfektionismus. Auch trockene Zahlenspiele schreckten Cook nicht ab. Bereits 2004 musste Tim Cook sogar den an Leberkrebs erkrankten Apple Chef Steve Jobs vertreten. 2009 musste Jobs erneut vertreten werden.

Tim Cook

Am 17. Januar 2011 gab der schwer-kranke Technikvisionär seinen Rücktritt bekannt und ernannte Tim Cook als seinen offiziellen Nachfolger als Apple CEO. Das Ableben von Steve Jobs war ein schwerer Schlag. Apple stand plötzlich ohne das Ideen-Genie da. Die ganze Welt trauerte und Experten bezweifelten, dass Apple auf lange Sicht diesen Menschen ersetzen kann. Tim Cook stand alsbald unter Beobachtung und konnte sich behaupten. Mittlerweile erledigt Cook einen guten Jobs und trifft auch eigene Entscheidungen.

iPhone 5s Keynote

Tim Cook präsentiert sich auch regelmäßig in der Öffentlichkeit. Nimmt an Interviews und Talk-Runden teil und engagiert sich sogar für Aktionen wie die Pride Parade. Seit der Führung von Tim Cook veröffentlichte Apple unter anderem iPad mini, das iPad Air, das iPhone 5c, das iPhone 5s, iOS 7 sowie einen stark überarbeiteten Mac Pro. Desweiteren präsentierte Tim Cook jüngst auch das neue Apple iOS 8, sowie die Health Gesundheitsplattform und das brandneue Mac OS X Yosemite.

Alle aktuellen Artikel zum Thema: Tim Cook



Kuo rechnet mit Apples Mixed Reality Headset im zweiten Quartal 2023

Im zweiten Quartal 2022 soll dem zuverlässigen Analysten Ming-Chi Kuo zufolge Apples Mixed Reality Headset erscheinen. Auf der gestrigen Keynote der Entwicklerkonferenz WWDC 2022 wurde kein Wort über ein Headset gesprochen.

Weiterlesen »

WWDC 2022: Apple iOS 16 mit neuen Funktionen

Auf der Keynote der WWDC 2022 stellte Softwarechef Craig Federighi das Betriebssystem iOS 16 mit neuen Funktionen vor. Zu den Neuerungen gehört etwa ein überarbeiteter Lockscreen.

Weiterlesen »

Apple-Chef Tim Cook traf sich mit Premierminister von Vietnam zum Thema Fertigung

Nach einem Bericht hat sich Apples CEO Tim Cook in dieser Woche mit dem vietnamesischen Premierminister Pham Minh Chinh auf dem Apple Park Campus in Cupertino getroffen. Sie sollen über den Aufbau einer Fertigung, Handel, Investitionen und Finanzen gesprochen haben. Der Ausbau der Fertigung sei ebenfalls Thema gewesen.

Weiterlesen »

Nachlese zur Apple Keynote Peek Performance

Am gestrigen Dienstag fand Apples erste Keynote für das Jahr 2022 unter dem Slogan “Peek Performance” statt. Tim Cook und führende Mitarbeiter präsentierten eine kleine Reihe neuer Produkte wie das Apple iPhone SE 3, iPad Air 5 und Apple Mac Studio.

Weiterlesen »

Apple Mac Studio und Studio Display sind offiziell

Nach langen Spekulationen bewahrheitete sich auf der heutigen Keynote das neue Apple Mac Studio und Studio Display. Das brandneue Mac Studio läuft mit einer M1 Ultra CPU, die zwei M1 Prozessoren miteinander kombiniert und auf diese Weise die verblüffte Konkurrenz in den Schatten stellt.

Weiterlesen »

Steve Jobs wäre gestern 67 Jahre alt geworden

Am 24. Februar 2022 hätte Apple-Gründer Steve Jobs seinen 67. Geburtstag gefeiert, doch er verstarb traurigerweise im Jahr 2011 an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Sein Unternehmen veränderte unter seiner Leitung die Technikwelt nachhaltig.

Weiterlesen »

Analyst: Apple soll massiv in Verhandlung mit Peloton sein

Laut Analysten der Finanzgesellschaft Wedbush soll Apple stark in Übernahmegespräche mit Peleton verwickelt sein, um seine Sportdienst Apple Fitness Plus und die Apple Watch anzutreiben. Amazon, Nike und andere Unternehmen sollen ebenfalls an einem Kauf des auf Indoorcycling fokussierten Fitnessdienstes interessiert sein.

Weiterlesen »

Apple meldet neue Rekorde im Weihnachtsquartal

Auf der Telefonkonferenz zu den Ergebnissen des Weihnachtsquartals erzählten Tim Cook und Finanzchef Luca Maestri über eine Rekordzahl von 1,8 Milliarden aktiven Apple-Geräten. Die Zahl der Geräte könnte dieses Jahr bei höheren Wachstum als im Vorjahr auf mehr als 2 Milliarden Stück steigen. Neben dieser Rekordzahl verzeichnete Apple auch bei Umsatz und Gewinn einen neuen Allzeitrekord.

Weiterlesen »

USA: Floristin wird dank AirPods “Hey Siri”-Notruf nach Sturz gerettet

Apple AirPods Pro bieten Komfort

Eine Frau in New Jersey arbeitete alleine in ihrem Blumenatelier, als Sie stolperte und mit ihren Kopf auf eine scharfe Metallstange fiel. Dank der “Hey Siri”-Funktion ihrer AirPods konnte Sie noch den Notdienst anrufen und gerettet werden, wie das US-Magazin “People” kürzlich berichtete.

Weiterlesen »