Home » Hardware » Performance-Schub für Mac

Performance-Schub für Mac

Vor einigen Wochen hat Apple die „Video Decode Acceleration Framework Reference“ veröffentlicht. Darin wurde beschrieben, wie man ab Mac OS X 10.6.3 H.264-Videos auf vielen gängigen Mac Grafikkarten wesentlich performanter dekodieren kann. Nun stellt Apple auch das zugehörige Framework für Programmierer von Multimedia-Software bereit.

Personen die über einen Apple-Entwickler-Account verfügen, können sich das Framework unter folgendem Link herunter laden:
https://connect.apple.com/cgi-bin/WebObjects/MemberSite.woa/wa/getSoftware?bundleID=20599

Die neuen sowie ressourcensparenden Methoden der Multimedia-Dekodierung funktionieren bereits mit folgen Grafikkarten:

  • GeForce 9400M (MacBook, Mac mini, kleinstes iMac-Modell)
  • GeForce GT 330M (MacBook Pro Core-i-Modelle)
  • GeForce 320M (MacBook Pro mit Core 2 Duo)

Die ATI Radeon HD 4670, die momentan noch in den größeren iMac-Modellen verbaut ist sowie die GeForce GT 120, die bei einigen Mac Pros zur Grundausstattung zählt bleiben derzeit leider noch außen vor.

Mit den unterstützten Grafikkarten hat Multimedia-Software zukünftig erstmals Zugriff auf die GPU-Decoding-Funktionen der Grafikchips. Auch Adobes (verhasster) Flash-Player dürfte neben Videos damit erheblich ressourcensparender arbeiten können. Die Prozessoren der Grafikkarten werden unter Nutzung dieser neuen Methoden wesentlich weniger belastet und entwickeln weniger Hitze.

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Apple-veroeffentlicht-Framework-fuer-Hardware-beschleunigtes-H-264-Decoding-984804.html

Performance-Schub für Mac
4.24 (84.71%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.