Home » Sonstiges » Auch Asus tüftelt an iPad-Konkurrenten

Auch Asus tüftelt an iPad-Konkurrenten

Der Erfolg des iPads scheint so manches andere Unternehmen mit dem „Tablet-Virus“ infiziert zu haben. Nach Archos, Microsoft, HP, Google, Dell und dem WePad meldet sich nun Asus zu Wort. Auch der taiwanesische Hardwarehersteller hat man einen Tablet-PC in der Mache, der den Namen „EeePad“ tragen soll.

Die Bezeichnung lehnt sich an das vor drei Jahren erscheinende Niedrigpreis-Netbook „EeeBook“ von Asus an. Das EeePad soll mit rund 500 US-Dollar Einführungspreis ebenfalls relativ preiswert sein. Für diesen Preis soll es laut Asus voll ausgestattet daher kommen und unter anderem mit USB-Anschlüssen und einer integrierten Webcam ausgestattet sein.

Als Betriebssystem soll wahlweise Windows oder Googles Mobil-Betriebssystem Android zur Verfügung stehen. Im Gegensatz zum iPad möchte man auch Flash unterstützen und den neuen Adobe Player integrieren, der sich derzeit noch in der Beta-Phase befindet.

CEO Jerry Shen kündigte an, Asus wolle noch im Jahre 2010 eine Stückzahl von etwa 300.000 an die Kunden bringen. Eine weit höhere Anzahl soll dann 2011 folgen. Ein Prästentations- oder Starttermin für das EeePad wurde trotz dieser schon recht konkreten Aussagen noch nicht genannt. Man darf gespannt sein ob Asus „Günstig-Konzept“ auch bei den Tablet-PCs auf geht.

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Asus-arbeitet-am-Eee-Pad-985678.html

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy