Home » App Store & Applikationen » Mehr als 400 iTunes-Konten betroffen: Apple äußert sich zu dem Vorfall

Mehr als 400 iTunes-Konten betroffen: Apple äußert sich zu dem Vorfall

Mehr als 400 Konten sollen bei dem am Wochenende bekannten iTunes Hack kompromittiert worden sein. Cnet berichtete über diesen Vorfall und zitiert einen Apple-Insider:“ An extremely small percentage of users, about 400 of the 150 million iTunes users were impacted.“
Auf Deutsch übersetzt bedeutet dies, dass nur ein kleiner Teil der iTunes-Benutzer zu Schaden gekommen ist.
Außerdem wurden laut Apple von dem vietnamesischen iPhone-Entwickler „Nguyen“ keinerlei Benutzerdaten veröffentlicht.

Alle von „Nguyen“ angebotenen Bücher ,wurden sofort aus dem App Store gebannt. Um ähnliche Angriffe vorzubeugen, möchte Apple zukünftig den „verification code“ bei AppStore-Einkäufen vermehrt abfragen. Der Schaden hielt sich alles in allem noch in Grenzen. Dennoch sind wir der Meinung, dass hier Handlungsbedarf seitens Apple besteht um weitere Hack-Angriffe vermeiden zu können ob eine erhöhte Abfrage des „verification code“ reicht, bleibt abzuwarten.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy