Home » Apple » Auch Apple war an Palm interessiert

Auch Apple war an Palm interessiert

Schon seit Längerem befindet sich der Smartphone-Hersteller Palm in Schieflage. Mit dem Plam Pre konnte man nicht den gewünschten Erfolg erzielen und sich gegen iPhone und Co. durchsetzen. Auch der Palm Pixi (plus) konnte nicht viel an den Schwierigkeiten ändern. Kürzlich wurde das Unternehmen Palm durch HP übernommen.

Bekannt war, dass neben HP noch fünf weitere Unternehmen Interesse am angeschlagenen Palm-Konzern hatten. Welche dies waren, war allerdings bislang geheim. Die Zeitschrift Business Insider will jedoch nun erfahren haben, dass sich auch Apple unter den Bietern befunden haben soll. Angeblich bot das Unternehmen aus Cupertino 600 Millionen US-Dollar für die Palm-Übernahme. Offenbar bestand ein großes Interesse an den mehr als 450 Patenten von Palm.

Alles in allem gab Business Insider vier der fünf weiteren Firmennamen bekannt, die an einer Palm-Übernahme interessiert waren. Neben Apple waren dass auch RiM Lenovo sowie Google.

Wobei Google lediglich über den Kauf von Patenten sprechen wollte, aber kein Angebot ab gab. BlackBerry-Anbieter RiM bot offenbar zunächst 6 bis 7 US-Dollar pro Aktie, korrigierte dieses Angebot nach Prüfung jedoch auf 5,50 US-Dollar. Der chinesische Hardwarehersteller Lenovo wollte Palm durch einen Aktientausch erwerben. Letztendlich bekam jedoch bekanntermaßen HP den Vorzug.

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bericht-Google-und-Apple-waren-an-Palm-interessiert-1039442.html

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy