Home » Apple » RIM reagiert auf Apples “Antennen”-Konferenz

RIM reagiert auf Apples “Antennen”-Konferenz

Research in Motion (RIM) hat sich bereits kurz nach der Pressekonferenz von Apple zu den Empfangsproblemen des iPhone 4 und den von Apple gezeigten Problemen des BlackBerry Bold 9700 zeitnah geäußert.

Zum einen zeigt RIM großen Unmut und Verärgerung Richtung Apple, da “die Firma versucht, ihre eigenen Antennenprobleme zulasten anderer Hersteller wie RIM zu verschieben, um das iPhone 4 in einem besseren Licht darstellen zu können.”

So äußert sich denn der Co-CEO Mike Lazaridis frei übersetzt weiter:
“Apples Versuch, RIM in das Antennenproblem, welches durch Apples Eigenverschulden entstanden ist, mit einzubeziehen ist so nicht akzeptabel. RIM ist ein weltweit führender Hersteller im Antennen-Design und Branchenführer im Bau von Wireless Geräten mit effizienter und effektiver Funk-Performance seit über zwanzig Jahren.

Eines dürfte auch klar sein, RIM Kunden werden auf keinen Fall auf Hüllen zurückgreifen müssen, nur damit ihre BlackBerrys einen stabileren Empfang haben. Apple hat Design-Entscheidungen für ihr iPhone getroffen und dafür müssen sie geradestehen, wenn es dadurch Probleme mit dem Empfang gibt.

Es kann nicht angehen, dass hierfür Hersteller anderer Smartphones mit reingezogen werden”

(Quelle: 9to5mac.com)

RIM reagiert auf Apples “Antennen”-Konferenz
4.07 (81.43%) 14 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


6 Kommentare

  1. Da kann man RIM nur Recht geben!

  2. Ist eh lächerlich was Apple versucht abzuziehen. Das iphone4 Ist somit für mich gestorben. Ich werde bei meinem HTC Desire bleiben.

  3. ich habe arbeitsbedingt neben meinem 3gs auch einen BlackBerry Bold 9700.
    es ist genau so, wie es im apple video gezeigt wird. mich störts weder bei RIM noch bei Apple.
    mich stört nur, wie man mit so einem thema so übertreiben kann. wer kennt ein handy, wo es nicht mindestens einen punkt gibt, den man kritisieren könnte.
    ohne apples iphone gäbe es heute warscheinlich auch kein HTC desire und sonstige Handys dieser art.
    jeder kann kaufen was er will und das ist auch gut so! :-)

  4. Ich kann rim verstehen und apple.
    Rim wird da echt mit in den sumpf gezogen. Das war nicht in ordnung von apple.

    Zum anderen wurde auf apple unverhältnissmäsßig stark eingeprügelt mit einem problem was viele anderen smartphone auch haben.

    Apple möchte nur zu verstehen geben dass dieses problem kein apple-problem ist sondern alle Hersteller betrifft.

  5. Zitat Simon :

    Ich kann rim verstehen und apple.
    Rim wird da echt mit in den sumpf gezogen. Das war nicht in ordnung von apple.

    Zum anderen wurde auf apple unverhältnissmäsßig stark eingeprügelt mit einem problem was viele anderen smartphone auch haben.

    Apple möchte nur zu verstehen geben dass dieses problem kein apple-problem ist sondern alle Hersteller betrifft.

  6. Ja sehe ich genau so. Habe keine großen Probleme mit meinem IPhone 4. Hab auch mal nen Verbindungsabbruch. Hatte ich aber bei Nokia und Blackberry auch. Auf das Iphone sind halt alle Blicke weltweit gerichtet. Deswegen wird so aufgebauscht. Wenn ein neues Nokia beispielsweise raus kommt interessiert es ja kein Schwein! Ist halt so!