Home » iPhone & iPod » Drei Millionen verkaufte iPhone 4 in 22 Tagen

Drei Millionen verkaufte iPhone 4 in 22 Tagen

Auf der Pressekonferenz am vergangenen Freitag erwähnte der Apple Boss Steve Jobs unter anderem auch, dass die Firma bislang auf drei Millionen verkaufte Geräte seit Verkaufsstart vor 22 Tagen zurückblicken kann.

Eigentlich ist dies eine sehr beeindruckende Zahl und schließlich hat das neue Smartphone den besten Produktstart in der Unternehmensgeschichte hingelegt. Andererseits, betrachtet man die angegebenen Zahlen mal sehr kritisch, so stellen sich dem Betrachter doch eine Reihe von Fragen.

So hat Apple in einer Pressemitteilung nach Verkaufsstart des neuen Handys angegeben, dass die Firma bereits in den ersten drei Tagen 1,7 Millionen Geräte an den Mann beziehungsweise die Frau gebracht hat. Dies entspricht pro Tag im Durchschnitt 560 000 verkaufte iPhones der vierten Generation.

Würde man nun diese Zahlen zugrunde legen und rechnet man das Ganze nun auf die bisherigen 22 Tage um, so würde man rechnerisch auf 12 Millionen verkaufte Einheiten des Smartphones kommen. Dies ist aber nicht der Fall.

Anscheinend hat die Nachfrage nach dem neuen Apple-Telefon die letzten Tage nach Einführung massiv nachgelassen sodass in 19 Tagen nur 1,3 Millionen iPhone 4 verkauft wurden. Und dies, obwohl das Gerät nicht nur in den USA, sondern in insgesamt fünf Ländern gleichzeitig den Marktstart hinlegte.

Trotz allem gibt Apple an, dass die Lieferzeit in den USA bei knapp drei Wochen liegt, bei der Deutschen Telekom sind aktuell sogar 9 Wochen im Gespräch. Ein Reporter des Online-Magazins 9to5mac fragte deshalb kurzerhand beim US-Mobilfunkprovider AT&T nach und erhielt in einem Chat die Antwort, dass sowohl 16, als auch 32 GB Geräte sofort ab Lager lieferbar wären.

Nun stellt sich die Frage, ist es ein geschickter Marketingschachzug von Apple, eine lange Lieferzeit zu verkünden, denn bekanntlich steigert eine knappe Lieferfähigkeit ja das Interesse der Kunden oder aber hat die Nachfrage seitens der Kundschaft aufgrund der aktuellen Empfangsprobleme des iPhone 4 einen Dämpfer erhalten!

Genaueres wird sich wohl erst am nächsten Dienstag zeigen, wenn Apple seine aktuelle Geschäftszahlen bekannt gibt.

(Quelle: 9to5mac.com)

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Ein Kommentar

  1. Eigentlich müsste es ja „produziert“ anstatt „verkauft“ heißen =)