Home » Sonstiges » Apple lässt sich das iBike patentieren

Apple lässt sich das iBike patentieren

Wie die Zeitschrift Welt berichtet, wurden Patentanträge von Apple veröffentlicht, in denen es darum geht, wie man Datenströme während des Radfahrens intelligent nutzen kann. Das Ganze wird unter dem Begriff „iBike“ zusammen gefasst.

Im Mittelpunkt steht dabei das Sammeln von Daten, während man mit dem Rad unterwegs ist. Weiterhin wurde dabei jedoch auch ins Auge gefasst, wie es möglich sein könnte, Funktionen vom iPhone oder auch dem iPod touch während des Radfahrens zu nutzen. So soll es Nutzern von iBike zum Beispiel möglich sein, während des Fahrens sicher zu telefonieren und möglicherweise auch Musik zu hören oder gar Videos zu gucken(!).

Wie dies ganz genau realisiert werden soll, dazu sind bislang noch keinerlei Details bekannt. Klar scheint nur zu sein, dass das System iBike Daten wie Geschwindigkeit, zurückgelegte Distanz, Höhe, Steigung, Beschleunigung, Zeiten, das Wetter und möglicherweise auch die Herzfrequenz des Fahrers sammeln soll. Zugrunde liegt dabei im Prinzip die gleiche Idee, die es im Bezug auf eine „intelligente“ Vernetzung mit Nike-Sportschuhen schon etwas länger gibt.

Man darf gespannt sein, was Apple aus dieser noch sehr wagen Umschreibung von iBike letztendlich machen wird.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy