Home » iPad » Asus: weniger Netbooks verkauft – iPad schuld?

Asus: weniger Netbooks verkauft – iPad schuld?

Der Netbook-Hersteller Asus hat laut Digitimes die Tage offensichtlich bekannt gegeben, dass im dritten Quartal nur noch 1,4 Millionen Netbooks ausgeliefert werden sollen. Das sind 200 000 Einheiten weniger als ursprünglich veranschlagt wurden.

Grund hierfür sind laut Aus-Geschäftsführer Jerry Shen die starken Verkäufe des Apple Tablet iPad, welche zulasten des Netbook-Absatzes gehen. Das amerikanische Computerunternehmen aus dem sonnigen Cupertino hat bei Einführung des iPad angekündigt, das Gerät in einer neuen Klasse, als Alternative zu bestehenden Netbooks etablieren zu wollen.

Dies scheint Apple nun auch geglückt. Während Apple zwar mittlerweile die Produktion des iPad hochgefahren hat und die aktuellen Lieferzeiten des Gerätes auf nur noch fünf Geschäftstage geschrumpft sind, ist die Nachfrage nach dem Tablet trotzdem ungebrochen hoch. Die letzten bekannt gewordenen Verkaufszahlen lagen bei 3,27 Millionen Stück, wobei Analysten mit bis zu 6,2 Millionen verkaufte Einheiten des iPads bis Jahresende rechnen.

Dahingegen zählt das dritte Quartal bei Asus zu den traditionell besten. Da nun ausgerechnet in diesem wichtigen Quartal mit einem Rückgang der Verkaufszahlen zu rechnen ist, dürfte dies für den Eee PC Hersteller ein erster Hinweis darauf sein, möglichst schnell ebenfalls neue Produkte auf den Markt zu bringen.

Diese hat Asus mit zwei Eee Pad bereits in der Pipeline, welche im Dezember 2010 bzw. Januar 2011 erscheinen und verlorene Marktsegmente zurückerobern sollen.

via

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


2 Kommentare

  1. Martin Rechsteiner

    Na wenn dass dan mal nicht zu spät ist…
    Ich denke bis dann hat Apple schon einen erstaunlichen Vorsprung und ja dann muss das gerät ja auch noch was taugen, wenn da Windows drauf ist, dann wünsch ich gute Nacht ;-)

  2. Tablet und iPad Forum

    Ich denke auch, dass die Eee Pads von Asus sind dringend nötig sind, um wieder mehr Marktanteile zu bekommen. Allerdings sind wohl die meisten Hersteller in Sachen Tablets viel zu spät dran, nicht nur Asus. Man hat ja gesehen, was für eine extreme Aufmerksamkeit es z.B. fürs WeTab gab, da es kurz nach dem iPad vorgestellt wurde. Wäre das WeTab auch kurz danach auf den Markt gekommen, hätte es sicherlich großen Erfolg gehabt.
    Naja, so müssen wir wohl doch noch geduldig bis Weihnachten bzw. Anfang 2011 warten, denn dann wird es ganz sicher viele neue iPad-Alternativen geben ;-)
    Was die Netbooks betrifft: Ich denke, diese werden genau so schnell wieder vom Markt verschwinden, wie sie aufgetaucht sind.