Home » Apple » Apples Wandlung – vom Rebellen zum IT-Riesen

Apples Wandlung – vom Rebellen zum IT-Riesen

Immer häufiger hört man in letzter Zeit Kritik an Apples Politik insgesamt. So spricht zum Beispiel das Magazin Focus Money in einem gestern erscheinenden Artikel von einer Wandlung vom „iGod zum iEvil“ und auch andere Medien, Beobachter und Endkunden sind dieser Tage nicht immer begeistert von vielen strategischen Entscheidungen Apples.

Vor ein paar Jahren noch waren die Fronten klar: Microsoft war „der Böse“ und Apple das Unternehmen, dass sich gegen diese mächtige Imperium auflehnte. Doch inzwischen sind die Grenzen verschwommen. Apple hat sich gewandelt und steht unter dem Druck zahlreicher Aktionäre, die trotz Höchststand der Aktien eine weitere Steigerung erwarten, im Apple App-Store herrscht eine für viele als willkürlich wahrgenommene Zensur und es schimpfen lange nicht mehr so viele Menschen über Microsoft wie noch vor Jahren.

Auch hat Google mehr und mehr an Bedeutung gewonnen und sich auf dem IT-Markt breiter aufgestellt. Somit heißt es heute in vielen Bereichen der IT: Apple vs. Microsoft vs. Google, wobei mein so recht kein Unternehmen mal als „das Gute“ oder „das Böse“ bezeichnen könnte.

4/5 - (6 votes)
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Hi also ich finde, dass Apple mehr denn je in aller Munde ist. Trotz negativer PR bezogen auf das iPhone 4 und dem Antennenproblem, warten noch eine Viezahl an Leuten das neue iPhone endlich ihr eigen nennen zu können. Apple Boomt und dringt in immer mehr Schichten der Bevölkerung durch. Sogar dieser Bericht von Focus Money bringt Apple wieder einen Schritt weiter. Da können sich viele drehen und wenden wie sie wollen. Das ist eben so ! ;)

    Macht weiter so Apfelnews!

    MfG Hannes