Home » Sonstiges » Weitere Details zum Polar Rose Kauf

Weitere Details zum Polar Rose Kauf

Nachdem gestern Gerüchte die Runde machten, Apple hätte den schwedischen Software-Spezialisten Polar Rose übernommen, konkretisierten sich die Berichte heute weiter. Immer mehr Quellen berichten Ähnliches. Laut Informationen von TechCrunch soll der Kaufpreis für das auf Gesichtserkennung spezialisierte Unternehmen 29 Millionen US-Dollar betragen haben.

Derweil herrscht in der Politik sowie unter Verbraucherschützern Sorge was Apple mit einer automatisierten Bilderkennung vorhaben könnte. Laut dem Internetportal taz.de äußerte sich auch Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner negativ:

Bei dem Gedanken an eine derartige Gesichtserkennung per Handy läuft es mir kalt den Rücken runter. Selbst George Orwell hätte sich das nicht träumen lassen.

Selbst Google hat bislang weitestgehend die Finger von der praktischen Anwendung von Gesichtserkennung gelassen. So äußerte sich CEO Eric Schmidt:

Der Polar Rose Recognizr gehört in die Kategorie derjenigen Produkte, die wir herstellen können, die wir aber nicht anbieten wollen.

Somit scheint allgemein eine großer Respekt davor zu bestehen aktiv in der Gesichtserkennung aktiv zu werden. Denkbar wären zum Beispiel Smartphone-Anwendungen, bei denen man die Handykamera auf eine Person ausrichtet und man daraufhin umfangreiche Informationen, bezogen über Facebook, Twitter und Co erhält. Man wird sehen was Apple daraus macht…

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Ein Kommentar

  1. Passwortfreigabe durch Frontkamera fällt aber niemandem ein oder?